26 Apr

11 jähriger mit Hoverboard auf der Straße

Ein elfjähriger Donauwörther wurde am Dienstagnachmittag in der Parkstraße mit einem unzulässigen Kraftfahrzeug angetroffen. Der Junge bewegte sich mit einem sog. Hoverboard auf der Straße. Es handelt sich dabei, verkürzt ausgedrückt, um ein motorisiertes Brett mit zwei seitlichen Rädern.

Das Gerät erreicht nach Angaben der Betriebsanleitung eine Geschwindigkeit von 15 km/h. Eine Verwendung auf öffentlichem Verkehrsgrund ist nicht zulässig. Dagegen hat der Junge verstoßen. Weil der 11jährige aber strafunmündig ist, wird gegen den erziehungsberechtigten Vater ermittelt.

Das Gerät wurde sichergestellt. Die Anschaffung eines solchen Kraftfahrzeuges macht wegen der rechtlich stark eingeschränkten Verwendungsmöglichkeit praktisch keinen Sinn.

Deine Meinung