19 Apr

Herrmann stellt Verfassungsschutzbericht 2016 vor

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute den Verfassungsschutzbericht 2016 vorgestellt. Dabei blickte er auf ein Jahr intensiver Bedrohungen zurück, dessen trauriger Höhepunkt der Terroranschlag kurz vor Weihnachten in Berlin mit zwölf Toten war. Auch in Bayern wurden im Juli letzten Jahres innerhalb von nur einer Woche in Würzburg und Ansbach 21 Menschen durch islamistisch motivierte Anschläge zum Teil lebensgefährlich verletzt. Für Herrmann ist klar: „Die Gefährdungslage hat sich in allen Phänomenbereichen verschärft. In Bayern haben wir reagiert und mit dem neuen Verfassungsschutzgesetz, dem Sicherheitskonzept „Sicherheit durch Stärke“ und dem „Sofortprogramm Innere Sicherheit“ wesentliche Schritte getan.“ Weiteren Handlungsbedarf sieht er nun in Berlin: „Nun muss auch der Bund seine Sicherheitsbehörden wie in Bayern mit mehr Befugnissen ausstatten. Die sture Blockadehaltung, die Rot-Grün hierzu im Bundesrat an den Tag legt, ist unerträglich“, so der Innenminister.

Weiterlesen

19 Apr

Verkehrsunfall in Riedlingen

Ein 84jähriger Rentner aus Harburg verursachte am Dienstagnachmittag einen Verkehrsunfall in Riedlingen. Der betagte Fahrer befuhr gegen 14.30 Uhr die Herzog-Ludwig-Straße in Richtung Kaiser-Karl-Str.. Aus bisher unbekannten Gründen kam der Mann auf Höhe des Pitzbergs nach links, fuhr über die Gegenspur und krachte auf die Anlage des dortigen Brunnens.

Weiterlesen

19 Apr

Diebe in Donauwörth auf frischer Tat ertappt

Der Aufmerksamkeit und der Zivilcourage von Mutter und Tochter ist es zu verdanken, dass zwei mutmaßliche Diebe auf frischer Tat ertappt und festgehalten werden konnten. Eine 66jährige Geschädigte war am Dienstag gegen 10.00 Uhr beim Einkaufen in einem Verbrauchermarkt an der Westspange. Dort wurde sie von einem 53jährigen Tatverdächtigen in ein Gespräch verwickelt.

Weiterlesen