WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
17 Mai

31 jährige auf dem Rastplatz Baarer-Weiher an der A 9 überfallen

polizei_ingolstadtNach einem Überfall auf eine 31-Jährige auf dem Rastplatz Baarer-Weiher an der A 9 bittet die Kripo Ingolstadt um Zeugenhinweise und Hinweise auf den Täter. Eine 31-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Kelheim hielt am Montag, gegen 13.30 Uhr, auf dem Rastplatz Baarer Weiher an der Autobahn A 9, in Fahrtrichtung München an und suchte die Toilette auf. Auf dem Rückweg zu ihrem Pkw trat von hinten ein unbekannter Mann an sie heran.

Er legte seinen rechten Arm um ihren Hals und forderte sie auf, ihr Bargeld heraus zu geben. Das Opfer holte ihre Geldbörse heraus und öffnete sie.  Anschließend griff der Täter hinein und entnahm zwei Geldscheine. Dann rannte der Unbekannte zu seinem Fahrzeug, einem älteren, weißen Ford Kleintransporter, mit Rostflecken und fuhr davon.

Der Ford hatte ein ausländisches Kennzeichen. Während des Überfalls biss das Opfer den Täter in den rechten Unterarm. Die 31-Jährige blieb unverletzt. Sie fuhr anschließend zu einer Polizeiinspektion und erstattete von dort Anzeige. Eine von dort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Personenbeschreibung:

Der Täter war ca. 30 – 40 Jahre alt und 182 cm groß. Er war schlank und hatte kurze, gewellte /krause dunkle Haare. Bekleidet war er mit einem schwarzen Pullover, einer grauen Stoff-Jogginghose, schneeweiße, neue Turnschuhe, vermutlich der Marke „adidas.

Der Unbekannte hatte eine auffällige weiße Narbe von der linken Augenbraue über das Lid bis neben das Auge. Er hatte eine Tätowierung auf der Oberseite des rechten Unterarms. Das Motiv war eine liegende Wodkaflasche mit einem ausländischen Schriftzug. Möglicherweise trug der Täter Bissspuren am rechten Unterarm davon.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf den Täter und Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 0841 / 9343 – 0 erbeten.

Deine Meinung