WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
30 Jun

A9 mehrere Stunden gesperrt

Zu starken Verkehrsbehinderungen kam es am Donnerstagabend auf der A9, in Fahrtrichtung München, nach einem Verkehrsunfall am Kindinger Berg.

Der 61jährige Fahrer eines Daimler E 350 war, gegen 19:35 Uhr, auf dem linken Fahrstreifen in Richtung München unterwegs. Zu dieser Zeit herrschten starke Regenfälle und die Fahrbahn war extrem nass. Der aus München stammende Fahrzeuglenker passte seine Geschwindigkeit nicht diesen Witterungen an und verlor aus diesem Grund wegen Aquaplaning in der Steigung des Kindinger Berg die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Zunächst schleuderte er nach links in die Leitplanke und im Anschluss nach rechts quer über die Fahrbahn. Hierbei kollidierte er seitlich mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Kia Sorento. Durch den heftigen Zusammenstoß entstanden an den Pkw Totalschäden und an beiden Fahrzeugen lief Motoröl aus. Durch den Regen und den Fahrzeugverkehr verteilte sich dieses auf alle drei Fahrstreifen auf einer Länge von rund 500 m. Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt.

Aufgrund der starken Fahrbahnverunreinigung musste diese komplett gesperrt und der Verkehr über die Standspur geleitet werden. Erst kurz nach Mitternacht konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. Bis dahin bildeten sich Stauungen, die teilweise bis zur Anschlussstelle Altmühltal gingen.

Deine Meinung