WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
11 Mai

Aggressives Verhalten im Straßenverkehr

polizei_neuburgZwischen zwei Fahrzeugführern kam es am Dienstag gegen 17.30 Uhr auf der Staatsstraße 2049 zu gegenseitigen Nötigungen und Beleidigungen im Straßenverkehr. Beide beteiligten Pkw-Fahrer beschuldigen jeweils den anderen Fahrzeugführer der Nötigung und der Beleidigung.

Der Vorgang hat sich nach Einlassung des einen Fahrzeugführers wie folgt abgespielt. Zusammen mit seiner Beifahrerin fuhr der 35jährige auf der Ingolstädter Straße in Karlshuld in Richtung Lichtenau. Am Ortsende soll der andere Pkw-Fahrer, ein 31jähriger mit seinem Fahrzeug den 35jährigen überholt haben. Aufgrund Gegenverkehrs hätte der 35jährige stark abbremsen müssen, um eine Kollision zu vermeiden. Der 35jährige habe dann die Lichthupe betätigt, worauf der 31jährige zweimal eine starke Bremsung durchführte. Im Anschluss soll der 31jährige den 35jährigen mit seinem Fahrzeug weiter abgedrängt haben, so dass der 35jährige in das Bankett ausweichen musste. Es kam dann in Folge zu einem Streitgespräch zwischen beiden Fahrzeugführern mit wechselseitigen Beleidigungen.

Der 31jährige gab im Gegenzug an, dass er von dem 35jährigen von der Fahrbahn nach rechts abgedrängt worden sei und im Anschluss zum Anhalten genötigt worden wäre.

Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die bei dem Verkehrsvorgang gefährdet oder behindert wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Neuburg unter Tel.-Nr. 08431/6711-0 zu melden.

Deine Meinung