WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
14 Feb

Amtsbekannter äthiopischer Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung in Donauwörth macht Ärger

Ein inzwischen amtsbekannter äthiopischer Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung machte am Montagabend wieder Ärger. Kurz nach 18.00 Uhr lag der 25jährige augenscheinlich stark betrunken vor dem Eingang eines Verbrauchermarktes in der Kapellstraße. Zuvor hatte er dort anscheinend auch schon erbrochen. Als der Sicherheitsdienst des Verbrauchermarktes den jungen Mann weckte, wurde er sofort aggressiv und ging auf beide, einen Mann und eine Frau, los.

Beide wehrten den Angriff ab und hielten den Äthiopier fest. Daraufhin wollten ihm zwei Landmänner zu Hilfe kommen und gingen ebenfalls auf den Sicherheitsdienst los, ohne die Personen aber zu verletzten. Die alarmierte Streife der Polizei konnte die Situation schließlich abschließend bereinigen. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Der Auslöser des Gerangels wurde wegen seines ungeklärten gesundheitlichen Zustands in die Donau-Ries Klinik gebracht.

Dass das Risiko bei solchen Auseinandersetzungen nicht zu unterschätzen ist zeigt die Tatsache, dass die Polizei bei dem 25jährigen Hauptakteur einen abgeschlagenen Flaschenhals in der Tasche fand. Ein weiterer Äthiopier hatte ein Küchenmesser aus der Erstaufnahmeeinrichtung in der Hosentasche dabei.

Deine Meinung