WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
04 Jan

Angriff mit Kettensäge und Beil – Kripo ermittelt wegen Verdacht des versuchten Tötungsdelikts – Zeugenhinweise erbeten

Gestern Nacht nahm die Polizei im Rahmen einer Fahndung drei Heranwachsende fest. Die Männer stehen im Verdacht, zuvor einen Pizzalieferanten in seinem Pkw mit einer Kettensäge und einem Beil angegriffen zu haben. Glücklicherweise blieb es bei Schäden am Fahrzeug, der Angegriffene selbst wurde nicht verletzt.

Kurz vor 23.00 Uhr, am gestrigen Abend (02.01.18), wurde die Polizei über einen Angriff auf einen Pizzalieferanten informiert. Ein 31-jähriger Pizzafahrer wurde nach der Auslieferung einer Bestellung in einem Wohnhaus in der Keplerstraße von drei zunächst unbekannten jungen Männern mittels einer Kettensäge und einem Beil angegriffen.

Die drei Tatverdächtigen waren dem 31-Jährigen zuvor bereits aufgefallen, als er seine Lieferung in das Haus brachte, da einer von ihnen eine Kettensäge mitführte. Als der Pizzafahrer sich wieder zu seinem Fahrzeug begab, hatte eine Person zudem ein Beil in der erhobenen Hand. Bevor der 31-Jährige in seinen Wagen stieg, rief er in Richtung der drei Männer, die Polizei zu verständigen.

Daraufhin kamen die Tatverdächtigen an sein Fahrzeug. Einer der Tatverdächtigen schlug mit einem Beil auf die Windschutzscheibe seines Pkw ein. Ein zweiter malträtierte mit einer laufenden Kettensäge die Seitenscheibe. Nachdem die Scheibe zu Bruch ging, wurde das Kettenblatt weiter ins Fahrzeuginnere geführt. Der 31-Jährige konnte nach seinen Angaben dem Kettenschwert ausweichen und mit dem Pkw flüchten.

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung wurden drei tatverdächtige Männer im Alter von 19 und 20 Jahren, alle aus Ingolstadt, kurz vor Mitternacht festgenommen. Die mutmaßlichen Tatwaffen, eine Kettensäge und ein Handbeil wurden sichergestellt.

Im Rahmen der Fahndung wurden auf dem Parkplatz des Kauflands weitere vier beschädigte Pkw festgestellt, bei denen jeweils Scheiben eingeschlagen waren. Darunter befand sich auch das Fahrzeug einer Gartenbaufirma, aus dem die Tatverdächtigen vermutlich die Kettensäge und das Beil gestohlen hatten. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 5000.- Euro.

Heute Nachmittag wurden die drei Beschuldigten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt zur Prüfung eines Haftantrages wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Nach Haftbefehlserlass wurden alle drei Beschuldigten in verschiedene bayerische Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Gegen einen der 19-Jährigen bestand zudem bereits ein Strafvollstreckungshaftbefehl wegen eines Raubdeliktes.

Für die Ermittler der Kriminalpolizei Ingolstadt gilt es jetzt, die genauen Tatumstände und jeweilige Tatbeteiligungen zu klären.

Zeugenaufruf:

Die Beamten suchen nun Zeugen, die gestern Abend (02.01.18) im Bereich des Kauflands, bzw. Keplerstraße, Personen, die eine Kettensäge bzw. ein Beil mitführten, beobachtet haben oder sonst Hinweise im Zusammenhang mit den geschilderten Taten geben können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ingolstadt unter Tel: 0841/93430 entgegen.

Deine Meinung