WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
21 Jul

Bedrohung mit Schusswaffe in Eichstätt

Am Frauenberg soll Donnerstagnachmittag (20.07.17) ein 64-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt mehrere Personen mit einer Schusswaffe bedroht haben. Dabei kam es auch zu einer Schussabgabe.

Kurz nach 16 Uhr führten vier Personen im Alter zwischen 44 und 61 Jahren am Frauenberg ihre Hunde aus. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll dabei einer der Hunde auf den 64-Jährigen und seinen vierjährigen Sohn zugelaufen sein. Der 64-Jährige hat daraufhin eine Schusswaffe gezogen und die Personen damit bedroht.

Anschließend gab er laut Zeugenangaben zwei Schüsse in die Luft ab. Nach einer kurzen Rangelei verließ der 64-Jährige dann mit seinem Sohn den Frauenberg und fuhr mit seinem Wagen davon. Er meldete sich kurz darauf persönlich bei der Polizei.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung des 64-Jährigen nach der Schusswaffe durchsucht. Diese wurde jedoch nicht aufgefunden. In der Wohnung wurden jedoch eine Pistole und drei Gewehre samt Munition sichergestellt.

Da der Mann über eine waffenrechtliche Erlaubnis verfügt, wird derzeit geprüft, ob er diese Waffen rechtmäßig besitzt. Der 64-Jährige wurde nach Abschluss der Durchsuchung und Feststellung seiner Personalien wieder entlassen.

Deine Meinung