WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
31 Mai

Bei Regen zu schnell auf der Autobahn unterwegs

polizei_ingolstadtGestern Abend zwischen 19.30 und 21.30 Uhr kamen drei Pkw-Fahrer bei starkem Regen auf der BAB A 9 wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurde nur eine Person leicht verletzt. Gegen die drei Fahrzeugführer wird Anzeige wegen zu schnellem Fahren bei schlechten Wetterverhältnissen erstattet. Sie müssen mit einem Bußgeld von 145,- € und 1 Punkt in Flensburg rechnen.

Ort: BAB A 9, zwischen AD Holledau und AS Langenbruck Richtung Nürnberg
Zeit: Montag, 30.05.2016, 10.30 Uhr
Am Montag gegen 19.30 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann aus Dresden die BAB A 9 mit seinem Pkw Audi S8 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Nürnberg. Etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Langenbruck kam das Fahrzeug vermutlich auf Grund des starken Regens in Verbindung mit der gefahrenen Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte auf eine Böschung, touchierte mehrmals die Leitplanke und kam rundum beschädigt, entgegen der Fahrtrichtung, am Pannenstreifen zum Stillstand. Der Fahrer verletzte sich nicht. Der Schaden an Leitplanke und Pkw beträgt etwa 25000,- €.

Ort: BAB A 9, zwischen AS Altmühltal und Denkendorf Richtung München
Zeit: Montag, 30.05.2016, 20.10 Uhr
Gegen 20.10 Uhr fuhr ein 33-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem Pkw BMW M3 Cabrio auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung München. Etwa 2 Kilometer vor der Anschlussstelle Denkendorf kam das Fahrzeug auf Grund der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, prallte mit der Front gegen die Mittelschutzplanke und kam anschließend am rechten Fahrstreifen, quer zur Fahrtrichtung, zum Stillstand. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden an Pkw und Leitplanke beträgt ca. 16000,- €.

Ort: BAB A 9, zwischen AS Denkendorf und Raststätte Köschinger Forst Richtung München
Zeit: Montag, 30.05.2016, 20.30 Uhr
Um 20.30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus dem Raum Nürnberg die BAB A 9 mit seinem Pkw Mercedes CLS 350 auf dem mittleren Fahrstreifen Richtung München. Es regnete und die Fahrbahn war nass. Beim Spurwechsel nach links kam das Fahrzeug ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte das Fahrzeug in die Mittelschutzplanke. Anschließend wurde der Pkw nach rechts über die gesamte Fahrbahn geschleudert und kam an der rechten Leitplanke zum Stillstand. Der 21-jährige wurde leicht verletzt. An Pkw und den Einrichtungen der BAB entstand ein Schaden von insgesamt etwa 32000,- €.

Deine Meinung