WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
26 Jul

Beim Gassi gehen ausgesperrt – Polizei leistet Hilfe

Ein 38-jähriger Mann aus Eichstätt hat sich Dienstagabend (25.07.17) beim Gassi gehen mit seinem Hund aus seiner Wohnung ausgesperrt. Dies hatte einen Polizeieinsatz zur Folge.

Kurz vor Mitternacht ging der 38-Jährige mit seinem Hund noch einmal vor die Türe. Leider vergaß er dabei seinen Hausschlüssel und stand nun vor verschlossenen Türen. Der 38-Jährige versuchte nun durch lautstarkes Klopfen an der Haustüre des Mehrfamilienhaues seine 41-jährige Freundin zum Öffnen zu bewegen. Durch das vehemente Klopfen des 38-Jährigen wurden allerdings weitere Hausbewohner wach, die schließlich die Polizei alarmierten.

Beim Eintreffen der Streife hatte es der 38-Jährige samt seinem Vierbeiner bis in den Flur geschafft. Er stand dabei deutlich unter Alkoholeinfluss. Nach längeren Versuchen unter Mithilfe der Polizei konnte auch die 41-Jährige Freundin des 38-Jährigen zum Öffnen der Wohnungstüre bewegt werden. Auch sie stand erkennbar unter Alkoholeinfluss und hatte bereits geschlafen.

Alle Beteiligten konnten wieder in ihr Zuhause und die Ruhe in dem Mehrfamilienhaus war wieder hergestellt.

Deine Meinung