26 Mrz

Betrunkener Motorradfahrer am Schloßlände gestürzt

Unter Alkoholeinfluss stürzte am Samstag Abend ein Motorradfahrer alleinbeteiligt im Stadtgebiet, zog sich dabei aber glücklicherweise keine nennenswerten Verletzungen zu. Der 60jährige Ingolstädter war mir seiner Honda auf der Schloßlände unterwegs, als er ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Krad verlor und seitlich auf die Fahrbahn kippte.

Glücklicherweise blieb er hierbei unverletzt. Mehrere Passanten hatten den Unfall beobachtet und verständigten die Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten beim Verunglückten erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest brachte ein Ergebnis von über einem Promille.

Noch an der Unfallstelle wurde der Führerschein eingezogen und im Anschluss musste der Verunfallte in einem Ingolstädter Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Er muss mit einer mehrmonatigen Führerscheinsperre und einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Weiterhin entstand am Motorrad ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Deine Meinung