29 Mrz

Sexueller Übergriff beim Gögginger Frühlingsfest

Am 25.03.2017 hielt sich eine 17-jährige Augsburgerin in den Abendstunden auf dem Gögginger Frühlingsfest auf. Gegen 22.15 Uhr kam sie auf dem Festgelände mit einem ihr unbekannten jungen Mann ins Gespräch. Zusammen mit diesem Mann verließ die 17-Jährige gegen 22.30 Uhr das Festplatzareal in Richtung Pfarrer-Bogner-Straße, wo es schließlich in einem Gebüsch gegen den Willen der Geschädigten zu sexuellen Handlungen kam.

Weiterlesen

27 Mrz

Vorsicht Lebensgefahr – Finger weg von Fundmunition!

UNTERFRANKEN. Sei es im Zuge von Bauarbeiten, einer gezielten Überprüfung oder purer Zufall. Dass es immer wieder auch in Unterfranken zum Auffinden von Altlasten aus dem 2. Weltkrieg kommt ist hinlänglich bekannt. Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei jedoch dringend davor, die hochgefährlichen Gegenstände anzufassen oder gar selbst zu transportieren.

Weiterlesen

27 Mrz

Augsburger Jugendliche fahren Rennen mit gestohlenen Autos

Am 26.03.2017 bemerkten Mitarbeiter eines Werkschutzes zwei Kraftfahrzeuge, die sich im Bereich der Wolfzahnau augenscheinlich wiederholt ein Rennen lieferten. Bei einem Fahrzeug handelte es sich um einen Bestattungswagen der Stadt Augsburg, das zweite Fahrzeug war ein VW Golf. Als die beiden Fahrzeugführer von den Sicherheitsmitarbeitern angesprochen wurden, ließen sie die Fahrzeuge stehen und flüchteten auf Fahrrädern, welche sie im Bestattungswagen mitgeführt hatten.

Weiterlesen

25 Mrz

Vermisste Studentin Malina Klaar in Regensburg – Aufenthalt weiter unklar

Keine greifbaren Hinweise zum aktuellen Aufenthaltsort der gesuchten Studentin Malina Klaar gibt es für die Kriminalpolizei Regensburg, auch am fünften Tag nachdem die junge Frau am Sonntagmorgen, 19.03.2017 verschwunden ist. Die Tauchgänge der Bayerischen Bereitschaftspolizei in der Donau sowie umfangreiche Suchmaßnahmen und Überprüfungen aufgrund von Hinweisen blieben bislang ohne Erfolg.

Weiterlesen

25 Mrz

Katzendiebstahl in Aichach-Friedberg – Belohnung ausgesetzt

Im Zusammenhang mit den verschwundenen Katzen im Landkreis Aichach-Friedberg (hierüber wurde bereits mehrfach in den Medien berichtet) haben sich nun weitere Spuren ergeben, die zwischenzeitlich ausgewertet worden sind. Am Samstag, den 03.12.2016, kurz vor 21.00 Uhr wurde der Kater „Feli“ in Affing/Mühlhausen vor der Wohnungstüre der Geschädigten durch eine unbekannte Person entwendet. Die Katzenbesitzerin hatte etwa eine Stunde vor der Tat ein mögliches Tatfahrzeug und einen unbekannten Mann vor ihrem Anwesen gesehen.

Weiterlesen

25 Mrz

Autos in Dillingen angezündet – Brandstifter gesucht

Am 23.03.2017 wurden der Polizei gegen 22.15 Uhr Rauchschwaden aus einer Tiefgarage in der Großen Allee mitgeteilt. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei standen drei Fahrzeuge in Vollbrand, die anschließend von den eingesetzten Feuerwehrkräften abgelöscht wurden. Ein Übergreifen auf weitere geparkte Fahrzeuge konnte verhindert werden. Durch den Brand wurde die komplette Tiefgarage, sowie noch weitere in der Garage geparkte Pkw verrußt.

Weiterlesen

25 Mrz

„SOKO Eichwald“: Weiteren Tatverdächtigen festgenommen

LINDAU(B)/ EHINGEN, LKR. ALB-DONAU-KREIS/ ULM. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Kempten und der SOKO Eichwald gehen weiter: Nach Befragungen in Ehingen kam es am Samstag in Ulm zu einer weiteren Festnahme im Bettlermilieu. Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil eines 76-jährigen Rentners in der Nacht von 8. auf 9. März 2017 in seinem Anwesen im Lindauer Stadtteil Zech, gingen die Ermittler der „Sonderkommission Eichwald“ (SOKO Eichwald) bislang einer Vielzahl von Spuren nach. Eine davon führte die Beamten vom bayerischen Lindau in den Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg. Weiterlesen

25 Mrz

Bamberg: Asylbewerber droht im Bus „Ihr werdet alle sterben! Alluah Akbar!“

Am Freitag, gegen 12 Uhr, schrie ein 30-jähriger senegalesischer Asylbewerber am Busbahnhof vor Betreten eines Busses lautstark lebensgefährdende Drohungen („Ihr werdet alle sterben! Alluah Akbar!“) gegenüber Passanten. Anschließend stieg er mit zwei Gepäckstücken in einen Bus. Dort konnten ihn zwischenzeitlich alarmierte Polizeieinsatzkräfte im weiteren Verlauf widerstandlos festnehmen. Die weiteren Fahrgäste konnten den Bus gefahrlos verlassen.

Weiterlesen