08 Feb

Die Sicherheitswacht der Polizeiinspektion in Donauwörth braucht Verstärkung

Bereits seit 1997 ist die Sicherheitswacht in den Städten Donauwörth, Harburg, Wemding und Asbach-Bäumenheim im Einsatz. Diese ehrenamtlich tätigen Personen arbeiten eng mit der Polizei in Donauwörth zusammen und werden überwiegend in öffentlichen Parkanlagen, in Wohngebieten und an sonstigen Orten eingesetzt, an denen es vermehrt zu Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung kommt.

Bei besonderen Vorkommnissen verständigen die Mitarbeiter der Sicherheitswacht die örtliche Polizeidienststelle, die die Störung in der Regel durch eine Polizeistreife beseitigt. Kleinere Sicherheitsstörungen werden selbständig geklärt. Einsätze, die mit einem erhöhten Gefährdungsrisiko verbunden sind, sind für die Mitarbeiter der Sicherheitswacht ausgeschlossen.

Selbstverständlich werden die neuen Mitglieder der Sicherheitswacht vor der Aufnahme ihrer Tätigkeit von Polizeibeamten ausgebildet und gründlich auf ihre Aufgabe vorbereitet. Weiterhin erhält jede neue Mitarbeiterin, jeder neue Mitarbeiter eine sogenannte Grundausstattung, die aus Kleidung und persönlicher Ausrüstung besteht. Für das ehrenamtliche Engagement stellt der Freistaat Bayern eine Aufwandsentschädigung zur Verfügung.

Zur Verstärkung der Sicherheitswacht im Bereich der Polizeiinspektion Donauwörth werden Frauen oder Männer im Alter zwischen 18 und 62 Jahren gesucht, die zuverlässig und verantwortungsbereit sind und im Monat etwa 10 bis 20 Stunden Zeit für diese Tätigkeit aufbringen können.

Interessenten können sich jederzeit bei der Polizeiinspektion in Donauwörth unter der Telefonnummer 0906/70667-11 oder per E-Mail unter pp-swn.donuwoerth.pi@polizei.bayern.de bewerben und einen Termin für ein unverbindliches Gespräch vereinbaren.

Deine Meinung