WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
03 Jan

Dringender Tatverdacht eines versuchten Tötungsdeliktes in Augsburg

Im Rahmen der Silvesterfeier in der Kongresshalle in Augsburg kam es gegen 05:30 Uhr zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem 28-Jährigen und einem 24-jährigen Mann. Im Laufe dieser Streitigkeit kam ein vermutlich unbeteiligter 26-jähriger Mann hinzu und stach dem 28-Jährigen unvermittelt ein Messer in den Oberkörper.

Der 28-Jährige musste anschließend mit dem Rettungsdienst ins Zentralklinikum Augsburg gebracht werden. Ersten Angaben des Notarztes zur Folge bestand keine akute Lebensgefahr.

Der Täter wurde vor Ort vorläufig festgenommen und in die Haftaufnahme des PP Schwaben Nord eingeliefert. Die Ermittlungen wurden vor Ort von der Augsburger Kriminalpolizei übernommen und dauern noch an.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat am 02.01.2017 beim Amtsgericht Augsburg Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Mordes beantragt, da der 26-Jährige nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung unvermittelt auf den 28-Jährigen eingestochen und ihn schwer verletzt haben soll. Der schnellen notärztlichen Versorgung ist es zu verdanken, dass bei dem Geschädigten keine akute Lebensgefahr besteht.
Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Augsburg hat gestern Nachmittag den Haftbefehl erlassen und in Vollzug gesetzt.

Die Kriminalpolizei Augsburg sucht in diesem Zusammenhang Zeugen und bittet alle Personen, die sich zur Tatzeit am 01.01.2017, gegen 05.30 Uhr, vor der Kongresshalle aufgehalten und den Tathergang beobachtet haben, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg unter 0821/323-3810 entgegen.

Deine Meinung