06 Jan

Drogen und Alkohol im Straßenverkehr

Am Donnerstagmittag bemerkte eine Polizeistreife in der Peisserstraße einen Pkw mit slowakischer Zulassung, welcher aus einer Grundstückseinfahrt kam. Als der Fahrer die Polizeistreife wahrnahm, legte er sofort den Rückwärtsgang ein und fuhr wieder zurück in den dortigen Innenhof.

Bei der anschließenden Kontrolle des 18-jährigen Fahrers, welcher sich sehr nervös verhielt, konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden, welche durch einen Schnelltest bestärkt wurden. Er musste daher eine Blutentnahme im Klinikum Ingolstadt über sich ergehen lassen.

Weiterhin befand sich der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinwirkung.

Kurz nach 23 Uhr teilte ein Zeuge bei der Polizei mit, dass ein Pkw in Schlangenlinien auf der Ingolstädter Straße in Kösching gefahren sei. An der Halteradresse konnte die 47-jährige Fahrerin durch eine hinzugerufene Polizeistreife angetroffen werden.

Einen freiwilligen Alkotest verweigerte sie, musste sich aufgrund des deutlich wahrnehmbaren Alkoholgeruches trotzdem einer Blutentnahme im Krankenhaus Kösching unterziehen. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Deine Meinung