09 Mai

Ehemann von Motorhaube geschleudert

Am Sonntagvormittag wollte eine 45-Jährige in Nördlingen betrunken mit ihrem Auto wegfahren. Um das zu verhindern, stellte sich ihr 48-Jähriger Mann vor den Wagen. Die Frau hielt aber nicht an, sondern fuhr langsam weiter.

Der Ehegatte setzte sich daraufhin auf die Motorhaube. Die 45-Jährige fuhr trotzdem weiter und nach etwa 50 m konnte sich ihr Gatte nicht mehr halten. Er stürzte von der Motorhaube und landete im Straßengraben. Dabei verletzte er sich leicht.

Eine Alkoholüberprüfung der 45-Jährigen ergab einen Wert über 2,5 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Einen Führerschein besitzt sie nicht mehr. Dieser war ihr bereits wegen einer früheren Alkoholfahrt abgenommen worden.

Deine Meinung