WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
10 Jun

Einbruchserie im Raum Eichstätt geklärt – dreiköpfige Einbrecherbande ermittelt

Bei der Aufklärung der seit Ende Mai andauernden Einbruchserie im Raum Eichstätt ist der Eichstätter Polizei ein Ermittlungserfolg gelungen. Die Beamten konnten eine dreiköpfige Einbrecherbande dingfest machen. Ein Tatverdächtiger sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Seit Ende Mai wurden bei der Polizeiinspektion Eichstätt insgesamt 12 Einbrüche in Vereinsheime, Schulen, Kindergärten und Werkstätten begangen. Die Täter waren bei ihren Einbrüchen in den meisten Fällen auf Bargeld aus. Der dabei angerichtete Sachschaden war jedoch um ein Vielfaches höher. Im Rahmen der Ermittlungen kamen die Beamten einem 28-jährigen Mann aus dem Landkreis Eichstätt auf die Spur.

Am Dienstagnachmittag (06.06.17) wurde er vorläufig festgenommen, da er zum wiederholten Male ohne Fahrerlaubnis unterwegs war und im Rahmen einer Kontrolle gestoppt wurde. Im Fahrzeug stießen die Beamten auf Gegenstände, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen. Der 28-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft.

Bei seiner Vernehmung räumte der 28-Jährige einen Großteil der Einbrüche ein und benannte dabei auch zwei Mittäter. Dabei handelt es sich um zwei 21 und 22 Jahre alte Männer aus dem Landkreis Eichstätt. Über die Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der drei Männer erwirkt. Bei der gestern durchgeführten Durchsuchung konnten die Beamten Teile der bei den Einbrüchen entwendeten Gegenstände auffinden; näheres hierzu kann aus ermittlungstaktischen Gründen momentan nicht angegeben werden.

Die beiden Mittäter wurden nach Feststellung ihrer Personalien und Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei den Einbrüchen wurden insgesamt knapp 2000 Euro Bargeld und drei Luftgewehre im Wert von 3000 Euro entwendet. Der dabei angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 28000 Euro. Die Polizei prüft nun, ob die drei Männer noch für weitere Einbrüche in Frage kommen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Deine Meinung