WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
23 Jul

Einmündung übersehen – Auto kaputt und Führerschein weg

Ein 46jähriger Kraftfahrer aus der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt befuhr am Samstag gegen 19.50 Uhr die Pascalstraße in Richtung Furtwänglerstraße. An der dortigen Einmündung in die Furtwänglerstraße fuhr der 46jährige jedoch gerade über den Einmündungsbereich, kam von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Graben und stieß im Anschluss frontal in einen darauffolgenden Erdwall.

Durch den heftigen Aufprall wurde die Karosserie am Fahrzeug des Wittenbergers derart verschoben, dass es ihm nicht möglich war, die Türen zu öffnen und sein Fahrzeug zu verlassen. Die alarmierte Feuerwehr konnte schließlich mit hydraulischem Rettungsgerät eine Fahrzeugtüre öffnen und der Unfallfahrer konnte aus seiner misslichen Lage befreit werden. Der 46jährige blieb glücklicherweise, auch wegen des angelegten Sicherheitsgurtes, unverletzt, wurde dennoch vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in ein Ingolstädter Krankenhaus eingeliefert.

Der wahrscheinliche Grund für das Übersehen der Einmündung konnte dann vor Ort auch schnell herausgefunden werden. Die festgestellte Alkoholfahne wurde durch einen Alkoholtest vor Ort bestätigt, welcher einen Wert von über zwei Promille ergab. Der Führerschein des Kraftfahrers wurde vor Ort noch einbehalten, außerdem musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden und musste durch ein Abschleppunternehmen mit einem Kran geborgen werden. Der verursachte Gesamtschaden beträgt gut 5000 Euro.

Neben dem Rettungsdienst und einen Notarzt waren auch die Berufsfeuerwehr Ingolstadt, die Audi Werksfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Etting an der Unfallörtlichkeit eingesetzt.

Deine Meinung