WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
27 Apr

Enkeltrickbetrüger weiterhin aktiv, bleiben aber erfolglos

polizei_ingolstadtNachdem wie berichtet, bereits in der vergangenen Woche im Großraum Ingolstadt eine Vielzahl von Bürgern die betrügerischen Anrufe erhalten hatten, bleiben die Enkeltrickbetrüger weiterhin aktiv. Gestern wurden der Kriminalpolizei Ingolstadt fünf Fälle in Ingolstadt, Denkendorf, Lichtenau und Manching (2x) bekannt, als Anrufe mit der üblichen Masche überwiegend bei Senioren eingingen, bei denen sich die Betrüger als Verwandte ausgaben, eine finanzielle Notlage vorspiegelten und um Unterstützung mit Geld baten.

Glücklicherweise kam es in keinem Fall zu einer Geldübergabe. Fast alle Angerufenen erkannten die betrügerische Absicht und beendeten das Gespräch. In einem Fall hatte eine 78-jährige Frau aus dem südlichen Ingolstadt bereits 10.000 Euro von der Bank abgehoben, nachdem sich am Telefon ein Unbekannter als Mann ihrer Enkelin ausgab und um Geld für einen Autokauf bat. Glücklicherweise erzählte die Frau noch einem Verwandten davon. Dieser telefonierte daraufhin mit der richtigen Enkelin der Geschädigten und der Schwindel flog auf.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor weiterem Auftreten von betrügerischen Anrufern und gibt folgende Tipps:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt !
  • Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen !
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis !
  • Gehen Sie nicht auf telefonische Geldforderungen ein und übergeben Sie nie Bargeld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen!
  • Notieren Sie sich falls möglich Anrufernummer und Anrufzeit
  • Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt !
  • Erstatten Sie Anzeige, wenn sie derartige Anrufe bekommen haben oder Opfer dieser Betrugsmasche geworden sind.
  • Informieren Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten über diese äußerst hinterlistige Form des Betrugs !

Deine Meinung