WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
21 Sep

Erneute Verpuffung in Silo

Im Zusammenhang mit der Verpuffung in einem Silo am vergangenen Samstag kam es gestern zu einer Verpuffung in einem weiteren Silo. Laut Auskunft der Feuerwehr kann ein Silobrand aufgrund der örtlichen Begebenheiten nicht vollständig gelöscht werden, weswegen nach dem Unfall am Wochenende begonnen worden war, das beschädigte Silo zu leeren. Ein solcher Entleerungsvorgang gestaltet sich schwierig und benötigt mehrere Tage.

Es ist davon auszugehen, dass nun am Mittwochnachmittag über die Förderwege Glut aus dem am Wochenende beschädigten Silo in ein weiteres, mit Trockenspan befülltes Silo gelangt ist und dort zu einer weiteren Verpuffung geführt hat. Diese hatte wiederum eine Stichflamme zur Folge, wodurch die Sprinkleranlage aktiviert wurde. Zudem waren durch die Druckwelle Klappen an der Oberseite des Silos aufgesprengt worden, die speziell für den Druckausgleich angebracht sind. Eine derartige Klappe hatte am Samstag, wie bereits berichtet, einen Arbeiter am Knie verletzt.
Bei der gestrigen Verpuffung wurde niemand verletzt. Am 35 Meter hohen Silo mit einem Durchmesser von 14 Metern entstand ein geschätzter Sachschaden von 4000 bis 5000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren erneut die Feuerwehren aus Kösching und Großmehring eingesetzt.

Während das erste Silo laut Angaben der Feuerwehr mittlerweile leer ist, dauert der Entleerungsvorgang beim zweiten Silo noch an. In der Nacht auf Donnerstag kam es zu einem dritten Löscheinsatz, da das Feuer im noch befüllten Silo gegen 02.20 Uhr erneut aufflammte. Die Löscharbeiten gestalteten sich unproblematisch.

Deine Meinung