WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
10 Okt

Falsche Polizeibeamte – Polizei warnt

In den letzten Tagen häufen sich die Anrufe von meist älteren Bürgern, die Anrufe von angeblichen Polizeibeamten bekommen. Die Polizeiinspektion Eichstätt warnt eindringlich davor, auf derartige Anrufe einzugehen.

Allein am Montagabend (09.10.17) erhielten zwei Senioren aus Eichstätt innerhalb einer halben Stunde Anrufe von Unbekannten, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben. Diese täuschten die Festnahme von Einbrechern vor und fragten die Senioren gezielt nach deren finanziellen Mitteln. Im Nachgang sollten die älteren Personen Geld abheben und dieses einem Boten zu übergeben. Zum Glück blieb es bei beiden Fällen in Eichstätt beim Versuch, da die Senioren nicht darauf eingingen.

„Die beiden Eichstätter haben absolut richtig gehandelt. Wir warnen eindringlich davor, auf derartige Forderungen einzugehen. Kein echter Polizeibeamter würde am Telefon nach finanziellen Mitteln fragen und diese abholen lassen. Es handelt sich in allen Fällen um organisierte Betrüger, die meist ältere Menschen um ihr Geld bringen wollen. Verständigen Sie bei solchen Anrufen umgehend ihre Polizei.“

Zudem sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig vorkommt.
  • Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.
  • Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf.
  • Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 – ohne Vorwahl – oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion!

Deine Meinung