WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
19 Sep

Falsche Polizeibeamte treten in Ingolstadt auf

Hochwertige Schmuckstücke erbeuteten gestern Nachmittag zwei bislang unbekannte Täter, die sich als Kriminalpolizisten ausgaben. Gestern, gegen 13:50 Uhr, klingelten zwei Männer an der Wohnungstür eines 54-Jährigen in der Hebbelstraße in Ingolstadt. Nachdem ihnen der Ingolstädter geöffnet hatte, drängte sich einer der beiden Täter in die Wohnung und gab an, von der Kriminalpolizei zu sein.

Ein zweiter Täter folgte und funkte dabei mit einem vermeintlichen Kollegen. Die angeblichen Polizeibeamten erklärten dem Ingolstädter, dass er von Betrügern ausgespäht worden sei. Er solle seine Wertgegenstände aushändigen, damit diese sicher verwahrt werden können. Daraufhin gab er mehrere Schmuckstücke heraus. Der entstandene Schaden liegt bei rund 2.000 Euro.

Das Opfer beschrieb die Täter wie folgt:

Täter 1: ca. 50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze schwarze Haare, schwarze Jeans, schwarze Schuhe, schwarze Jacke, weißes T-Shirt

Täter 2: ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, hellbraune wellige Haare, mit Brille, helle Jeans, ärmellose blaue Jacke

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-0.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt rät: Seien Sie grundsätzlich misstrauisch gegenüber Fremden an Ihrer Wohnungstüre und lassen Sie diese nicht in die Wohnung. Fordern Sie bei Amtspersonen immer den Dienstausweis. Im Zweifelsfall nehmen Sie Rücksprache mit der Behörde oder der Polizei. Auch die Einsatzzentrale der Polizei mit der Notrufnummer 110 ist ein Ansprechpartner.

Deine Meinung