24 Mrz

Festnahme eines Serientäters

Am Samstag, den 18. März, wurde im oberfränkischen Rehau, Lkr. Hof/Saale, ein 26jähriger Tscheche festgenommen, auf dessen Konto mehrere Einbrüche in der jüngeren Vergangenheit gehen.

Dem Mann konnte unter anderem ein Einbruch am 22. Februar 2017 in der Scherzerstraße in Ingolstadt zugeordnet werden, bei dem er, zusammen mit einem bislang nicht ermittelten Gehilfen, in ein Mehrfamilienhaus einbrach und anschließend ein Kellerabteil aufbrach. Der Schaden war beträchtlich. Der Wert der Beute, die unter anderem aus zwei hochwertigen Fahrrädern und mehreren Golfbags bestand, beträgt 20.000.-Euro. Die Täter hatten das Diebesgut anschließend mit einem Skoda abtransportiert. Sowohl die Täter, als auch das tschechische Kennzeichen des Tatfahrzeuges waren auf dem Video einer Überwachungskamera zu erkennen. Es folgten zahlreiche Ermittlungen und eine Fahndung nach dem Skoda.

Die Festnahme des 26-Jährigen erfolgte nun, als dieser am vergangenen Samstag in Rehau mit einem gestohlenen Moped kontrolliert wurde, welches kurzgeschlossen war. Zu diesem Zeitpunkt wusste die Polizei bereits von der Beteiligung des Mannes am Einbruch in Ingolstadt. Seine Untersuchungshaft wurde richterlich angeordnet.

Dem Tschechen wird ein weiterer Einbruch am 16./17. Februar diesen Jahres in Regensburg angelastet, bei dem drei hochwertige Fahrräder im Gesamtwert von 4.845 Euro abhandenkamen.

Wie die Ermittlungen ergaben, war der Mann, der keine Fahrerlaubnis besitzt, eigens zur Begehung der Taten mit dem Pkw seines Großvaters aus Tschechien angereist und anschließend wieder dorthin zurückgekehrt.

Deine Meinung