28 Mai

Fliegenden Fäuste und Pfefferspray im Klenzepark

polizei_ingolstadtMit fliegenden Fäusten und dem Einsatz eines Pfeffersprays endete der Freitagabend für eine Gruppe junger Ingolstädter. Ein 16 – Jähriger geriet mit einer Gruppe von drei jungen Männern im Ingolstädter Klenzepark in Streit, nachdem er diese auf einen angeblich in der Luft liegenden Marihuana-Geruch angesprochen hätte. Im Zuge der Rangelei, schlug der erheblich alkoholisierte 16 – Jährige einem Gruppenmitglied mit der Faust ins Gesicht, wofür sich die drei Männer jedoch umgehend mit mehreren Fußtritten auf den mittlerweile am Boden liegenden Jugendlichen revanchierten, bis dieser schließlich flüchten konnte.

Der junge Ingolstädter wollte dies jedoch nicht auf sich beruhen lassen. Er konfrontierte die drei Männer kurze Zeit später in der Innenstadt erneut mit dem Vorfall und unterstrich dies abermals mit einem Faustschlag ins Gesicht eines anderen, deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Gruppenmitglieds. Als Antwort bekam der 16 – jährige diesmal Pfefferspray von seinem Kontrahenten ins Gesicht.

Drei der vier Beteiligten wurden schließlich leicht verletzt im Klinikum Ingolstadt ärztlich behandelt und die Erziehungsberechtigten des minderjährigen Störenfrieds kontaktiert. Die Männer müssen sich nun u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Deine Meinung