WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
05 Mrz

Frontalzusammenstoß an der Weberkreuzung in Hepberg

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der sogenannten Weberkreuzung in Hepberg wurden 2 Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Ein 18-jähriger Österreicher wollte zur Unfallzeit mit seinem Ford Edge von der Autobahn kommend an der Weberkreuzung nach links in Richtung Lenting abbiegen. Hierbei übersah er den ihm entgegen kommenden und in Richtung der Autobahn fahrenden VW Transporter und stieß beim Abbiegen frontal mit diesem zusammen.

Der Fahrer des VW T4, ein 48-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt, konnte seinerseits trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung den Unfall nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall wurden alle Unfallbeteiligten verletzt. Der Verursacher musste vom BRK mit leichten Verletzungen, die beiden Insassen des Transporters mit schweren Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser verbracht werden. Die beiden total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf knapp 40.000,– € beziffert.

Im Verlauf der Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten gegen 12:15 Uhr vor Ort ein Spanier auf, der mit seinem Sattelzug an der Unfallstelle nahezu stehen blieb, um mit seinem Smartphone Fotos von der Unfallstelle zu fertigen. Dass der dabei den gesamten Verkehr aufhielt und behinderte, schien ihn zunächst nicht sonderlich zu interessieren. Er wurde noch an Ort und Stelle angehalten und kontrolliert. Ihm wurde sein „Gaffen“ mit einer Sicherheitsleistung in Höhe von 85 € in Rechnung gestellt, zumal er während der Fahrt dafür ja sein Handy benutzt hatte.

Deine Meinung