WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
26 Feb

Fußgängerin von Pkw erfasst und getötet

Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang kam es am Samstagnachmittag, 25.02.2017, gegen 13:10 Uhr auf der Bundesstraße 13 zwischen Eichstätt und Weißenburg. Eine 70-jährige Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen wollte mit ihrem Ehemann zwischen Rupertsbuch und dem Lohrmannshof beim sogenannten „Geländer“ die Bundesstraße 13 zu Fuß überqueren.

In der Mitte der Fahrbahn blieb der Ehemann stehen, um einen aus Richtung Weißenburg heranfahrenden Pkw vorbeifahren zu lassen. Die Ehefrau ging jedoch weiter und wurde hierbei vom heranfahrenden Pkw erfasst und lebensgefährlich verletzt. Die vor Ort befindlichen Rettungskräfte konnten jedoch nicht verhindern, dass die Frau noch an der Unfallstelle verstarb.

Die 19-jährige Fahrerin des unfallbeteiligten Pkw kam zusammen mit ihrem Beifahrer zur Betreuung in die Klinik Eichstätt. An ihrem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Die Betreuung des Ehegatten der Verstorbenen erfolgte durch ein Team des verständigten Kriseninterventionsteams.

Die Bundesstraße war für mehrere Stunden komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig durch die Feuerwehr Workerszell abgeleitet.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein Sachverständiger zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens hinzugezogen.

Deine Meinung