WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
18 Sep

Geprellter Freier nach Bordelbesuch verprügelt

Glaubt man der Aussage eines 59-jährigen Ingolstädter, so hatte er Sonntagnacht beim Besuch eines Bordells in Mailing reichlich Pech. Der Mann wollte sich demnach mit einer Prostituierten vergnügen und hatte dafür 50.-Euro bezahlt. Entgegen der Absprache wurde er jedoch von einem Transsexuellen bedient. Der Freier fühlte sich betrogen und forderte den bezahlten Betrag zurück. Anstatt des Geldes erhielt der Angeschmierte Faustschläge und Tritte von einem Angestellten des Betriebs.

Der Ingolstädter fuhr anschließend auf direktem Weg zur Polizeidienststelle, was sich als schwerwiegender Fehler erwies. Wie sich zeigte, war der Mann alles andere als nüchtern. Da er mit seinem Pkw bei der Polizei vorgefahren war und zudem deutlich nach Alkohol roch, musste er eine Atemalkoholprobe abgeben. Diese ergab einen Wert von 1,82 Promille, so dass der Mann nun auch noch seinen Führerschein abgeben und eine Blutentnahme erdulden musste.

Bezüglich des Vorfalles im Bordell ist noch eine Befragung des 59-Jährigen in nüchternem Zustand vorgesehen. Er wies keine sichtbaren Verletzungen auf, hat aber möglicherweise zahlreiche Prellungen erlitten, da er über entsprechende Schmerzen klagte.

Deine Meinung