18 Apr

Gewaltverbrechen an Senior in Bayreuth – Zeugen zu unbekannten Männern gesucht

Mit Hochdruck arbeitet die Ermittlungskommission „Inn“ und die Staatsanwaltschaft Bayreuth an der Aufklärung des Gewaltverbrechens zum Nachteil eines Rentners am vergangenen Mittwoch im Stadtteil Roter Hügel. Die Kripo sucht aktuell Zeugen, die am Tatabend zwei Männer und möglicherweise ein Fahrzeug in der Nähe des Tatorts gesehen haben.

Polizisten hatten den 88-jährigen Hausbesitzer am späten Mittwochabend, 12. April 2017, mit schwersten Verletzungen in seinem Anwesen in der Innstraße aufgefunden. Am darauffolgenden Freitag starb der Mann in einem Krankenhaus. Aufgrund der Gesamtumstände gingen die Beamten schnell von einem Gewaltverbrechen aus und riefen am Donnerstagmorgen die Ermittlungskommission (EKO) „Inn“ ins Leben. Seitdem führen die über 20 Kripobeamten umfassende Ermittlungen und Spurensicherungsmaßnahmen sowie zahlreiche Vernehmungen durch.

Bei Befragungen konnten die Polizisten in Erfahrung bringen, dass am Mittwochabend, in der Zeit von zirka 20 bis 21 Uhr, zwei Männer von der Straße „Richthofenhöhe“, die Donaustraße herauf, in Richtung Innstraße gelaufen sind. Einer der Männer wird als zirka 20 bis 30 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß und muskulös beschrieben. Zudem soll er ein weißes T-Shirt getragen haben. Die beiden Personen kommen möglicherweise als wichtige Zeugen in Betracht. Für die Ermittler ist auch von Interesse, ob die Männer in der Umgebung ein Fahrzeug geparkt hatten.

Die Ermittlungskommission hofft auf weitere Informationen zu diesen wichtigen Beobachtungen und fragt:

  • Wer hat am Mittwoch, 12. April 2017, zwischen 20 Uhr und 21 Uhr, zwei Männer beziehungsweise den einzelnen, muskulösen Mann mit einem weißen T-Shirt, im Bereich der Innstraße, Donaustraße oder der Straße „Richthofenhöhe“ gesehen?
  • Wer kennt Männer, auf die obige Beschreibung zutreffen könnte und kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort geben?
  • Wer hat in den Abendstunden im dortigen Bereich ein Fahrzeug gesehen, das die Männer benutzt haben oder wem ist sonst ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Gewaltverbrechen stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 in Verbindung zu setzten.

Deine Meinung