WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
01 Nov

Halloween 2017 – Einsatzgeschehen der Polizei im Norden Oberbayerns

Das Treiben rund um Halloween hat erneut bei der Polizei für Mehrarbeit gesorgt. 53 Einsätze waren in der vergangenen Nacht im Norden Oberbayerns zu verzeichnen, die einen Bezug zu Halloween zumindest vermuten lassen. Allerdings war damit das Einsatzaufkommen deutlich geringer als im Vorjahr, wo die Beamten noch 125 Einsätze mit Halloweenbezug abarbeiten mussten.

In dieser Halloweennacht fuhren die Beamten zu 14 Ruhestörungen (im Vorjahr: 23). 15 mal waren Sachbeschädigungen (Vorjahr: 14) Einsatzanlass, wobei eine Gesamtschadenshöhe von ca. 4350 (2500.-) Euro zu verzeichnen ist. Mit 10 (8) Einsätzen aufgrund von Körperverletzungsdelikten bei denen insgesamt 21 Personen leicht verletzt wurden, ist leider eine unerfreuliche Zunahme zu beobachten, da im Vorjahr hier 11 Personen leicht verletzte wurden.

Besonders herausragende Ereignisse, die einen eindeutigen Halloween-Bezug aufweisen sind nicht zu verzeichnen. Beispielhaft einige Ereignisse, bei denen ein solcher Zusammenhang naheliegt, bzw. nicht ausgeschlossen werden kann:

In Oberschweinbach, Lkrs. Fürstenfeldbruck zündeten Unbekannte den Außenspiegel eines A-Klasse Mercedes an. Sachschaden ca. 3.000 Euro

In Gaimersheim, Lkrs. Eichstätt, raubten drei Täter vier Jugendlichen einen hochwertigen Blueooth-Lautsprecher. Zwei Opfer wurden dabei leicht verletzt.

In Ilmendorf, Lkrs. Pfaffenhofen kam es auf einer Halloweenparty in einer Disco zu Körperverletzungen bei denen insgesamt 5 Personen verletzt wurden.

Deine Meinung