WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
28 Mai

Handfester Streit in Ingolstadt endet mit zwei Fahrverboten

Am Samstagabend wurden mehrere Polizeistreifen zu einer Tankstelle in der Regensburger Straße in Ingolstadt gerufen, da dort wohl eine handfeste Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen stattfand.

Beim Eintreffen hatte sich das Ganze bereits in ein angrenzendes Wohnhaus verlagert, wo zunächst zwei Beteiligte, ein 30-jähriger und ein 28-jähriger Ingolstädter, mit zerissener Oberbekleidung angetroffen werden konnten. Während der Sachverhaltsaufnahme kam ein 37-jähriger Grieche mit seinem Pkw hinzu. Der Grieche und sein Begleiter, ein 38-jähriger Landsmann, waren auch an der vorangegangenen Auseinandersetzung beteiligt und gerieten aus noch unbekannten Gründen mit den oben genannten zwei Männern in Streit.

Bei dem 37-Jährigen konnte im Laufe der Befragung starker Alkoholgeruch festgestellt werden, weshalb ihn nun neben einer Anzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung auch noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erwartet. Seinen Führerschein ist der Mann ebenfalls los.

Doch damit nicht genug. Ein weiterer Pkw, gelenkt von einem 37-jährigen Usbeken, wurde während der Aufnahme durch die eingesetzten Beamten angehalten und befragt, da dieser sich während der Tatzeit auf dem Tankstellengelände aufgehalten hat. Auch bei diesem Fahrzeugführer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Anfangsverdacht. Ihn erwartet nun ebenfalls eine Anzeige, ein saftiges Bußgeld und der Verlust des Führerscheins.

Zu der ursprünglichen Auseinandersetzung auf dem Gelände der Tankstelle sind die Hintergründe und der genaue Ablauf derzeit noch unklar, weshalb nach unbeteiligten Zeuge gesucht wird. Wer etwas beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ingolstadt unter der Tel.-Nr. 0841/9343-2222 zu melden.

Deine Meinung