14 Jun

Holztransporter aus dem Verkehr gezogen

polizei_aichachKühbach/Radersdorf: Gestern kontrollierte in der Inchenhofer Straße eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Augsburg einen Holztransporter. Dieser war mit fünf-Meter-langen Fichtenstämmen beladen. Das zulässige Gesamtgewicht wäre 40 Tonnen gewesen. Tatsächlich konnte ein Gewicht von knapp 51 Tonnen festgestellt werden.

Dies bedeutet, dass der Transporter um 26,5 % überladen war und somit die Weiterfahrt unterbunden wurde. Der Fahrzeugführer musste umladen, bevor er seine Fahrt fortsetzen konnte.

Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige mit 285,- € und einen Punkt in Flensburg.

Die Polizei appelliert an die Fahrer und Holztransporteure, das jeweilig zulässige Gesamtgewicht unbedingt einzuhalten. Dies ist nicht nur der allgemeinen Verkehrssicherheit zuträglich, sondern dürfte auch in deren eigenem Interesse liegen, wenn ein überladener Transporter für längere Zeit aus dem Verkehr gezogen wird und dadurch Lieferzeiten nicht mehr eingehalten werden können.

Deine Meinung