09 Feb

Holztransporter zu schwer

Am gestrigen Mittwoch wurde auf der BAB A9 ein Holztransport kontrolliert, der um beinahe zehn Tonnen überladen hatte. Der 23-jährige Fahrer aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen war gegen 14.30 Uhr mit seinem Sattelzug auf der BAB A9 unterwegs und wurde auf Höhe der Anschlussstelle Ingolstadt-Nord zu einer Kontrolle angehalten.

Bei der Verwiegung des mit Buchenstämmen beladenen Sattelzugs stellte sich heraus, dass der 23-jährige die zulässige Gesamtmasse des Gespanns um beinahe zehn Tonnen überschritten hatte. Anstatt der erlaubten 40 Tonnen brachte der Lkw beinahe 50 Tonnen auf die Waage.

Neben einer Geldbuße in Höhe von 380,- Euro musste der Fahrer vor Ort einen Teil der Holzstämme abladen. Danach konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Deine Meinung