25 Feb

Hund in Pobenhausen an Vergiftung gestorben

Nachdem seine einjährige Hündin über zwei Tage ein auffälliges Verhalten zeigte, suchte der 39-jähriger Pobenhausener Hundehalter einen Tierarzt auf. Leider konnte der Hund nicht mehr gerettet werden und verstarb an inneren Verblutungen. Laut Tierarzt hatte die Hündin Rattengift gefressen.

Bislang durchgeführte Ermittlungen ergaben, dass auf der bevorzugten Spazierstrecke des Hundebesitzers ein Bach liegt, an dem ein erhöhtes Vorkommen an Ratten festgestellt wurde. Es ist durchaus möglich, dass hier berechtigt Rattengiftköder ausgelegt wurden.

Insbesondere die „Am Bachl“ ansässigen Pobenhausener Anwohner werden daher gebeten, ihre Erkenntnisse über ausgelegte Rattengiftköder der Polizeiinspektion Schrobenhausen unter Telefon 08252/89750 mitzuteilen.

Deine Meinung