31 Jan

Kleintransporter kommt auf der Autobahn ins Schleudern

KINDING. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn geriet heute Nacht ein 48-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der BAB A9 ins Schleudern. Der Fahrer musste verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 02.40 Uhr befuhr heute Nacht ein 48-jähriger Mann mit einem Kleintransporter Daimler-Benz die BAB A9 auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung München. Bei starkem Regen war der Mann offensichtlich zu schnell unterwegs und kam auf Höhe der Anschlussstelle Altmühltal alleinbeteiligt ins Schleudern. Dabei verlor der 48-jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und infolge kippte der Kleintransporter auf die Beifahrerseite.

Hierbei zog sich der Fahrer massive Prellungen zu und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Transporter, der auf der Fahrbahn zum Liegen kam, musste durch einen Abschleppdienst mit einem Totalschaden geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000,- Euro.

Deine Meinung