14 Mai

Mann weigert sich Jugendlicher in Notfall zu helfen – Polizei sucht Zeugen

MÜNCHBERG, LKR. HOF. Nach Erkenntnissen der Münchberger Polizei weigerte sich am Donnerstagmittag ein älterer Mann, einer Jugendlichen zu helfen, die dringend medizinische Versorgung benötigt hätte. Darüber hinaus forderte er sogar andere Ersthelfer auf, das Mädchen liegen zu lassen. Die Beamten der Inspektion Münchberg ermitteln nun wegen unterlassener Hilfeleistung und suchen Zeugen.

Am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr, war der 16-Jährigen vor einem Einkaufsmarkt in der Stammbacher Straße plötzlich schlecht geworden. Das Mädchen schaffte es gerade noch, den älteren Passanten anzusprechen und bat ihn, ihre Ausbilderin aus dem Supermarkt zu Hilfe zu holen. Der ältere Herr tat jedoch nichts dergleichen, sondern äußerte nur die Vermutung, die Schülerin würde unter Drogeneinfluss stehen. Kurz darauf war die junge Münchbergerin offenbar weggesackt.

Schließlich halfen zwei couragierte Frauen der Schülerin und alarmierten den Rettungsdienst. Der bislang unbekannte Mann soll sich nach Zeugenangaben auch währenddessen immer wieder eingemischt und gefordert haben, die Ersthelfer sollen die „unter Drogen stehende“ Schülerin liegen lassen. Der behandelnde Notarzt vor Ort forderte schließlich einen Rettungshubschrauber an, der das Mädchen in eine Spezialklink nach Erlangen flog.
Hinweise nimmt die Münchberger Polizei unter der Tel.-Nr. 09251/87004-0 entgegen.

Deine Meinung