WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
08 Jul

Mehrere Drogenverstöße im Rahmen des Bürgerfestes

In der Nacht von Freitag auf Samstag stellten Kräfte der Ingolstädter Polizei mehrere Drogenverstöße durch Besucher des Bürgerfestes fest. Den Anfang machte hierbei ein 41-Jähriger, welcher in der Reiterkasernstraße beim Rauchen eines Joints beobachtet wurde.

Im Rahmen der Personenkontrolle wurde bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 0,7 Promille festgestellt, der Joint wurde sichergestellt. Der Ingolstädter muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Drei Stunden später bemerkten Polizeibeamte in der Ludwigstraße einen 22-jährigen Mann mit drogentypischen Auffälligkeiten, welcher daraufhin einer Personenkontrolle unterzogen wurden. Hierbei wurde bei dem jungen Mann aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ein Druckverschlusstütchen mit weißem Pulver aufgefunden, welches sich später als Amfetamin herausstellte.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 1,16 Promille. Beide Personen müssen sich nun vor der Ingolstädter Justiz wegen Betäubungsmittelverstößen verantworten.

Eine weitere Stunde später sollte ein 29-Jähriger in einem Ingolstädter Park einer Personenkontrolle unterzogen werden. Dieser ergriff bei Anblick der Polizeibeamten die Flucht, konnte im Anschluss aber auf Höhe des Stadttheaters festgesetzt werden. Unmittelbar am Festhalteort warf der Ingolstädter ein Druckverschlusstütchen mit Betäubungsmittel weg, welche im Anschluss sichergestellt wurden. Der Mann wies zudem starke Stimmungsschwankungen auf. Er wurde zur weiteren Sachbearbeitung zur Dienststelle verbracht und im Anschluss daran entlassen.

Gegen 01.30 Uhr wurde die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung in die Schutterstraße beordert. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten konnte aber nur noch einer der Beteiligten, ein 28-jähriger Malier, angetroffen werden, welcher sichtbar blutige Verletzungen an Armen und Kopf aufwies. Dieser wurde einer Personenkontrolle unterzogen, wobei eine Alu-Plombe mit Marihuana aufgefunden wurde.

Er wurde nach erfolgter Sachverhaltsaufnahme mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Ingolstadt verbracht. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Weitere Ermittlungen bzgl. möglicher Körperverletzungsdelikte im Rahmen o.g. Auseinandersetzung laufen.

Deine Meinung