WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
03 Jun

Mehrere Körperverletzungen am Pfingstvolksfest

Zur ersten Körperverletzung kam es gegen 22.45 Uhr auf dem Volksfestplatz, als ein ca. 30-jähriger Unbekannter mit einem 17-jährigen Ingolstädter in Streit geriet. Letztendlich schlug der 30-Jährige dem Jüngeren zweimal mit der Faust ins Gesicht. Der Jüngere wurde dabei nur leicht verletzt, wollte es seinem Kontrahenten aber umgehend mit gleicher Münze heimzahlen.

Gerade in diesem Moment dazukommende Polizeibeamten konnten diese Schläge und eine weitere Eskalation der Situation verhindern. Während die Beamten mit dem 17-Jährigen beschäftigt waren, flüchtet der ältere der beiden Streithähne in unbekannte Richtung.

Zur nächsten körperlichen Auseinandersetzung kam es ein Stunde später. Ein knapp 17-jähriger aus dem Landkreis Pfaffenhofen rempelte beim Verlassen des Herrenbräu-Zeltes einen anderen Mann an. Der schlug dem Jugendlichen daraufhin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, so dass dessen Lippe aufplatzte und ergriff dann die Flucht. Der Geschlagene konnte bei der Sachverhaltsaufnahme aufgrund seiner Alkoholisierung kaum Hinweise zu seinem Gegenüber geben. Ein Alkotest beim Verletzten ergab einen Wert von rund 2 Promille.

Zur nächsten Auseinandersetzung kam es im Nachgang zum Pfingstfest zwischen zwei Betrunkenen in der Haderstraße. Ein 27-Jähriger aus Schrobenhausen schlug einem 46-Jähriger aus dem Landkreis Eichstätt aus bislang ungeklärter Ursache auf den Kopf. Die hinzugerufene Polizei wollte den Angreifer zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam nehmen, wogegen der 27-Jährige sich aber heftig widersetzte und zu flüchten versuchte.

Neben der Anzeige wegen Körperverletzung an dem 46-Jährigen und Beleidigung der beteiligten Polizeibeamten erwartet ihn nun auch eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Deine Meinung