WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
30 Jul

Mit Räucherstäbchen beinahe die eigene Wohnung abgefackelt

Einem Feuermelder, sowie einer aufmerksamen Nachbarin, ist es zu verdanken, dass die Wohnung einer 39-Jährigen nicht komplett ausgebrannt ist. Um unangenehme Gerüche zu beseitigen, ließ die Dame in einem Holzregal ein Räucherstäbchen samt Teelicht in einer Schale brennen und begab sich ungeachtet dessen außer Haus.

Jedoch entzündete sich auch der restliche Inhalt der Schale, woraufhin es zu einer Rauchentwicklung kam und die Flammen auf das Regal überzugreifen drohte. Die 49-Jährige Nachbarin der Frau wurde schließlich durch den ausgelösten Feuermelder auf den Brand aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr.

Glücklicherweise hatte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Ingolstadt das Holzregal noch nicht entzündet, weshalb nur ein Schaden von 50 Euro entstand und die Arbeiten der Feuerwehr sich auf das Belüften der Wohnung beschränkten.

Die 39-jährige Wohnungsinhaberin erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Deine Meinung