08 Mai

Motorraum auf der Autobahn A9 ausgebrannt

Am Sonntagabend fing auf der A9 kurz nach dem Parkplatz „Rohrbach-Ottersried“ der Motor eines älteren Mercedes Feuer. Das Fahrzeug war, gegen 16:35 Uhr, in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs.

In der Steigung nach dem Autobahndreieck Holledau traten erste Motorprobleme auf. Kurz danach kam es zur Rauchentwicklung im Fahrzeug. Die 45jährige Fahrerin hielt daraufhin am Seitenstreifen an und verließ das Fahrzeug. Kurz darauf fing der Motor an zu brennen.

Der Versuch von zwei Ersthelfern diesen wieder zu löschen schlug fehl. Erst die Feuerwehren aus Schweitenkirchen und Geisenfeld konnten den Fahrzeugbrand bekämpfen. Für die Löscharbeiten musste der rechte Fahrstreifen kurzzeitig gesperrt werden.

Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es deshalb nicht. Person wurden beim dem Brand nicht geschädigt. Der Sachschaden beläuft sich aufgrund des geringen Fahrzeugwertes auf rund 2000 Euro.

Deine Meinung