07 Jan

Nach Auffinden einer Schwerverletzten im Schlosspark Wiesentheid – Tatverdächtiger festgenommen

polizei_bayernNach dem Auffinden einer schwerverletzten 22-Jährigen am Dienstagvormittag im Schlosspark haben die intensiven Ermittlungen der Würzburger Kripo zur Festnahme eines dringend Tatverdächtigen geführt. Der 19-Jährige wird auf Anordnung der Würzburger Staatsanwaltschaft am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Wie bereits berichtet, hatte ein Spaziergänger am Dienstagvormittag gegen 09.20 Uhr eine auf dem Boden liegende schwer verletzte junge Frau im Schlosspark aufgefunden. Unverzüglich war ein Notarzt vor Ort. Die 22-Jährige war in der Folge mit einem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik eingeliefert worden. Ihr Gesundheitszustand ist seitdem kritisch und sie ist weiterhin nicht vernehmungsfähig.

Die Kripo Würzburg hat daraufhin in enger Abstimmung mit der Würzburger Staatsanwaltschaft umfangreiche und intensive Ermittlungen zur Aufklärung des Falles eingeleitet. Nahezu rund um die Uhr hatten die Beamten Ermittlungen in alle Richtungen dahingehend unternommen, wie es zu den schweren Verletzungen der Frau gekommen war.

Im Zuge der Befragungen und Umfeldermittlungen verdichtete sich im Laufe des Mittwochs der Verdacht immer mehr, dass die junge Frau wohl Opfer eines versuchten Tötungsdelikts wurde. In der Folge ging alles sehr schnell und noch am Mittwochabend konnte ein 19-Jähriger auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg von der Polizei in Kitzingen vorläufig festgenommen werden. Der Mann, der aus dem Raum Kitzingen stammt, verbrachte die Nacht in einer Haftzelle.

Im Laufe des Donnerstagvormittags erhärtete sich dann der Tatverdacht gegen den Heranwachsenden, so dass er am Nachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt werden wird.

Deine Meinung