16 Feb

Nach Unfall weitergefahren und weitergetrunken

Einem Passanten fiel ein 22-jähriger aus dem Lkr. Kelheim bereits auf, als dieser offensichtlich unter Alkoholeinfluss seine Fahrt von einem Parkplatz am Westpark aus begann. Der 22-jährige fuhr dann mit seinem Pkw Skoda Oktavia auf der Kreisstr. 43 i. R. Lenting, als er kurz vor der Einmündung zur Staatsstr. 2335 in der dortigen Rechtskurve ins Schleudern kam.

Bevor er nach links auf den Grünstreifen und dort gegen einen Leitpfosten fuhr, kam es vermutlich zum Zusammenstoß mit einem in gleicher Richtung fahrenden Sattelzug, dessen Fahrer den Anstoß jedoch offensichtlich nicht bemerkte und weiterfuhr.

Der 22-jährige setzte, obwohl sein Fahrzeug an der Front beschädigt wurde, seine Fahrt fort. Es konnte ermittelt werden, dass sich der Skodafahrer in einer Wohnung im östlichen Stadtgebiet von Ingolstadt aufhalten könnte, diese wurde aufgesucht und der 22-jährige dort angetroffen. Er gab die Fahrereigenschaft zu, verweigerte jedoch einen Alkotest und gab zudem an, er hätte nach Beendigung seiner Fahrt noch Alkohol zu sich genommen.

Nach Beendigung der Blutentnahme wurde der 22-jährige, auf den nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zukommt, entlassen. Am Pkw Skoda entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro.

Deine Meinung