15 Apr

Nicht genehmigte Versammlung vor Ingolstädter Asylbewerberunterkunft

Gestern Abend (13.04.17), während der Zeit von etwa 17.30 – 18.30 Uhr kam es vor der Asylbewerberunterkunft in der Neuburger Straße zu einer nicht angemeldeten Versammlung von ca. 20 Personen, die nach Aufforderung durch die Polizei beendet wurde.

Der Polizeiinspektion Ingolstadt wurde zunächst eine Verkehrsbehinderung im Bereich der Asylbewerberunterkunft mitgeteilt. Beim Eintreffen der Beamten hielten sich etwa 20 Personen dort auf und hatten sich auf dem dort befindlichen Fußgängerüberweg verteilt. Es wurden Plakate mitgeführt und auch Flyer verteilt, die sich thematisch gegen die Abschiebung von Asylbewerbern richteten.

Nach Feststellungen der Polizeibeamten handelte es sich um eine nicht angemeldete Versammlung. Nach einer Identitätsfeststellung der Teilnehmer wurde die Versammlung nach Aufforderung der Beamten beendet und die Personen entfernten sich.

Ermittlungen wegen eventuell vorliegender versammlungsrechtlicher Verstöße werden von der Kriminalpolizei Ingolstadt übernommen.

Deine Meinung