WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
21 Mai

Rauferei unter Betrunkenen am Ingolstädter Viktualienmarkt

Eine tätliche Auseinandersetzung am Viktualienmarkt, ausgehend von zwei betrunkenen Männern, führte am frühen Samstagabend zum Einsatz zahlreicher Polizeieinsatzkräfte.

Gegen 19:20 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ein Notruf, in dem eine akute Bedrohungslage am Ingolstädter Viktualienmarkt mitgeteilt wurde, bei der möglicherweise sogar eine Waffe im Spiel sei. Daraufhin beorderte die Einsatzzentrale alle verfügbaren Einsatzkräfte zum Einsatzort. Bedingt durch den kurz zuvor beendeten Fußballeinsatz befanden sich so innerhalb kürzester Zeit etliche Polizeifahrzeuge zur Einsatzbewältigung vor Ort.

Zwar mussten sich die Einsatzkräfte nicht mit einem bewaffneten Täter auseinandersetzen, jedoch mit mehreren stark alkoholisierten Personen. Wie durch erste Befragungen ermittelt werden konnte, war es zwischen zwei offenbar erheblich Angetrunkenen zu gegenseitiger Körperverletzung gekommen. Zunächst ein ebenfalls alkoholisierter Zeuge und später Angehörige der Sicherheitswacht, versuchten die beiden zu trennen, wobei dem Zeugen das T-Shirt zerrissen wurde. Einer der Täter konnte noch vor Eintreffen der ersten Polizeistreifen flüchten. Sein Kontrahent, ein 34-jähriger Ingolstädter wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Die Identifizierung des derzeit noch unbekannten flüchtigen Täters, sowie die Klärung der Hintergründe und des Ablaufs der Auseinandersetzung bedürfen noch weiterer polizeilicher Ermittlungen.

Um weiteren Auseinandersetzungen unter den verbliebenen, meist alkoholisierten, Personen vorzubeugen, zeigten die Beamten der Polizeiinspektion in den weiteren Abendstunden verstärkte Präsenz am Viktualienmarkt.

Deine Meinung