WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
08 Aug

Sattelzug kommt auf derf A9 von der Fahrbahn ab und kippt um

Übermüdung war vermutlich die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall auf der A9 zwischen der Rastanlage Köschinger Forst und Denkendorf. Der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 000 Euro.

Ein 43-Jähriger aus Polen befuhr mit seinem Sattelzug der Marke MAN die rechte Spur Richtung Nürnberg. Ohne ersichtlichen Grund geriet er dann bis auf die linke Spur und prallte dort in den Ford eines 26-Jährigen aus dem Landkreis Forchheim. Im Anschluss kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, in der angrenzenden Böschung kippte der Lkw um. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden und wurde mit leichten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Er räumte ein, evtl. eingeschlafen zu sein. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Im Auflieger befanden sich 21 Tonnen Nudeln. Erst nach Umladung in Containern konnte der Sattelzug geborgen und abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergung, bis 00.30 Uhr, war der rechte Fahrstreifen gesperrt. Es liefen ca. 200 l Diesel ins Erdreich. Ob ein Erdaushub erforderlich ist entscheidet das Wasserwirtschaftsamt. D

ie Feuerwehren Hepberg und Stammham waren mit 33 Einsatzkräften vor Ort. Gegen den Polen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Deine Meinung