WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
10 Apr

Schiffstransport auf dem Landweg – Verkehrshinweise

Am Montagabend (10.04.2017) wird die „MS Utting“ ab 19:00 Uhr von der Lände Roth nach Inning am Ammersee transportiert. Durch den Schwertransport wird es zu erheblichen Verkehrsstörungen und Staubildungen kommen.

Gegen 19:00 Uhr startet der Transport an der Lände Roth. Der Konvoi wird aus zwei Teilen bestehen: Schiffsrumpf mit 68 m Länge, 9,60 m Breite und 254 t Gewicht und Schiffsaufbau mit 56 m Länge, 8,90 m Breite und 155 t Gewicht.

Der Transport erfolgt über die Staatsstraße 2237 zur BAB 9, Anschlussstelle (AS) Allersberg.

Die Staatsstraße 2237 wird daher am 10.04.2017 in dem Zeitraum von ca. 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr vom Kreisverkehr bei Allersberg bis zur Lände Roth in beiden Richtungen für den Verkehr vollständig gesperrt. Die Polizei besetzt und überwacht die Sperrstellen.

Die vorbereitete Umleitung führt auf der Staatsstraße 2225 über Hilpoltstein – Staatsstraße 2220 – Eckersmühlen nach Roth. Der Schwertransportkonvoi erreicht gegen 20.30 Uhr die AS Allersberg. Bis zur Aufstellung und Abfahrt des Schwertransportes auf der BAB 9 in Fahrtrichtung München muss die Autobahn mehrfach vollständig bzw. teilweise gesperrt werden.

Nach erfolgter Aufstellung der beiden Schwertransportfahrzeuge startet der Schwertransportkonvoi gegen 21:30 Uhr an der AS Allersberg. Der Schifftransport erreicht gegen 01:00 Uhr den geplanten Haltepunkt auf der BAB 9 nahe dem Autobahnkreuz Neufahrn. Die Weiterfahrt erfolgt dann am 11.04.2017, ab 20:00 Uhr.

Mit einer Überbreite von 9,60 Metern kann der Schwertransport auf der gesamten Strecke – einschließlich BAB – nicht überholt werden.
Verkehrsteilnehmer werden gebeten ihre Fahrten entsprechend zu planen um einem Stau zu entgehen, bzw. die BAB 9 zeitgerecht vor der AS Allersberg zu verlassen und eine entsprechende Umfahrung einzuplanen. Ferner wird angeraten, die aktuellen Verkehrslagemeldungen bzw. Verkehrsempfehlungen der Rundfunksender mitzuhören.

Deine Meinung