WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
01 Jun

Schweres Unwetter im Bereich Rottal – Inn

polizei_bayernLkr. ROTTAL-INN: Dauerregen im Landkreis Rottal-Inn. U.a. in den Gemeinden Tann, Triftern, Simbach, Anzenkirchen und Wittibreut traten durch den starken Dauerregen die Gewässer über die Ufer. Durch das Landratsamt Rottal-Inn wurde wegen des Hochwassers um 14:00 Uhr der Katastrophenfall ausgerufen. Der Deutsche Wetterdienst hat am heutigen Mittwoch, 01.06.2016, vor Unwettern mit Hochwassergefahr im südlichen Niederbayern gewarnt. Der anhaltende Regen der letzten Tage hat die kleineren Flüsse stark anschwellen lassen. In den oben genannten Gemeinden hat sich die Situation in den letzten Stunden dramatisch verschärft. Es wurden Personen gesichtet, die vor den Fluten auf die Dächer geflüchtet sind.

Es liegen erhebliche Verkehrsbehinderungen vor. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die betroffenen Bereiche im Landkreis Rottal-Inn weiträumig zu umfahren und wenn möglich zu meiden.

Es liegen bislang keine Erkenntnisse über verletzte Personen vor.

Das Polizeipräsidium Niederbayern hat die Führungsgruppe aufgerufen, der polizeiliche Einsatz wird zentral vom Polizeipräsidium Niederbayern koordiniert.

Es werden derzeit starke Kräfte der Bereitschaftspolizei in die betroffene Region geordert, Polizeihubschrauber sind im Einsatz.

Deine Meinung