WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
16 Mrz

8 jähriges Kind von Unbekanntem in Waldsassen mitgenommen

WALDSASSEN. LANDKREIS TIRSCHENREUTH. Nach Angaben eines 8-jährigen Kindes wurde es von einem unbekannten Mann in seinem Pkw kurzzeitig mitgenommen und hat es im Waldstück zwischen Waldsassen und Große Kappl wieder aussteigen lassen. Die Kripo Weiden ermittelt mit Hochdruck und sucht nach Zeugen des geschilderten Vorfalls.

Weiterlesen

02 Feb

Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Zwei Fälle im Landkreis Berchtesgadener Land

FREILASSING / BAD REICHENHALL, LKR. BERCHTESGADENER LAND. Mindestens zweimal wurden in den vergangenen Tagen Kinder im Landkreis von Unbekannten in verdächtiger Weise angesprochen und zum Mitkommen aufgefordert. Beide Kinder reagierten gut und richtig, liefen davon und erzählten Erwachsenen von dem Ereignis. In enger Zusammenarbeit versuchen die Polizeidienststellen Hintergründe zu klären und weitere Hinweise über die Personen zu gewinnen. Die Polizei bittet bei Feststellungen um Mitteilungen über Notruf 110.

Weiterlesen

16 Okt

In der Tschechischen Republik gelten neue Verkehrsvorschriften

Da sich im Laufe der vergangenen Monate Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang im tschechischen Grenzgebiet, an denen überwiegend Bundesbürger beteiligt sind, häufen, informieren die tschechischen Polizeibehörden im folgenden Text über einige neue Verkehrsvorschriften.

tschechei

Weiterlesen

01 Sep

Handgreiflicher Streit zwischen Fußgängerin und Autofahrer in Pöttmes

polizei_aichachAm Mittwochvormittag überquerte eine 55-jährige Pöttmeserin an der Einmündung zur Schrobenhausener Straße die Von-Gumppenberg-Straße zusammen mit ihrem Ehemann. Dabei fuhr ein 67-jähriger Kühnhauser mit seinem Pkw nach Ansicht der Pöttmeserin viel zu dicht an ihr vorbei, wodurch sie sich gefährdet fühlte.

Weiterlesen

30 Jun

Jahresstatistik 2015 des Polizeiverwaltungsamtes

polizei_bayernAn erster Stelle der Verkehrsdelikte stehen mit knapp 1,1 Millionen die Geschwindigkeitsübertretungen. Sie sind Hauptunfallursache für schwere Verkehrsunfälle“. Darauf hat Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann anlässlich der Vorstellung der neuen Jahresstatistik 2015 des Bayerischen Polizeiverwaltungsamts hingewiesen. 55 Prozent aller Fahrverbote gab es für Raserei. Herrmann kündigte noch für Juli 2016 neue Geschwindigkeitsschwerpunktkontrollen an. „Besonders Motorradfahrer stechen hierbei negativ hervor: Sie belegen 2015 die führenden Plätze bei den Schnellfahrern. Einer von ihnen fuhr mit 169 km/h sogar innerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Trauriger Spitzenreiter ein 40-Jähriger außerorts mit 237 km/h.“ Die Quittung folgte auf dem Fuß: 2.000 Euro Geldbuße und drei Monate Fahrverbot.  Herrmann warnte anlässlich der neuen Zahlen alle notorischen Raser: „Fuß weg vom Gas, sonst wird es richtig teuer!“ Drei Viertel aller Verkehrssünder sind Männer.

Weiterlesen

02 Jun

EM in Frankreich: Besonderheiten im Verkehrsrecht

Strafen_Frankreich_Verkehr

In Frankreich gibt es nach Angaben des ADAC keine ausdrücklichen Vorschriften zu Autokorsos von Fußballfans. Das Hupen ist innerorts nur zur unmittelbaren Gefahrenwarnung zulässig. Außerdem darf nur solange gehupt werden, wie zum Warnen vor einer Gefahr notwendig ist. Bei Verstößen droht in der Regel ein Bußgeld von 35 Euro. Somit wären Hupkonzerte streng genommen verboten, wobei die Polizei während der EM möglicherweise ein Auge zudrückt.

Weiterlesen

10 Mrz

Der „Tote Winkel“ – eine unterschätzte Gefahr

toter_winkel2

Zu den schwersten Unfällen im Straßenverkehr zählen die zwischen einem Lkw und einem Radfahrer oder Fußgänger. Treffen diese an einer Kreuzung aufeinander, kann das zu schlimmen Verletzungen führen. Ursache dieser Abbiegeunfälle ist häufig der „Tote Winkel“. Selbst Pkw-Fahrer können ungeschützte Verkehrsteilnehmer in einer solchen Situation schnell übersehen.

Weiterlesen

23 Feb

Autofahrerin genötigt

polizei_neuburgEine Frau aus dem Gemeindebereich Königsmoos fuhr mit ihrer Enkeltochter vom Kreisverkehr Schloss Grünau auf der Staatsstraße 2043 in Richtung Bergheim. Der Autofahrerin fiel auf der Fahrt auf, dass ein nachfolgender Pkw-Fahrer immer wieder rechts in den Grünstreifen fuhr und danach wieder nach links lenkte.

Weiterlesen

25 Jan

14 Prozent der deutschen Autofahrer zeigen anderen Verkehrsteilnehmern den Mittelfinger

mittelfinger

Ob Hupen, Fluchen, Aufblenden oder eindeutige Zeichensprache: Wenn es hinterm Steuer nicht nach ihrem Geschmack läuft, geht das Temperament deutscher Autofahrer gern einmal mit ihnen durch. Wie jetzt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt ergab, schimpfen 96 Prozent beim Autofahren vor sich hin. Doch nicht allen genügt dieses Ventil, um ihrem Ärger Luft zu machen.

Weiterlesen

07 Dez

Fit hinterm Steuer – DVR empfiehlt älteren Autofahrern freiwilligen Gesundheitscheck

autofahrer_alt

Das Auto ist in Deutschland nach wie vor das beliebteste Verkehrsmittel. Rund 44,4 Millionen sind offiziell zugelassen – und laut Statistik sitzen seit Jahren auch immer mehr der Generation 65plus und älter hinterm Steuer. Die sind so mobil wie nie zuvor und von ihren Fahrkünsten auch mehr als überzeugt. Aufs Autofahren verzichten würden Ältere laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) nur, wenn ihre Gesundheit nicht mehr richtig mitspielt. Problem dabei: Nicht nur die eigenen Fahrkünste, auch der eigene Fitnesszustand wird oft völlig falsch eingeschätzt.

Weiterlesen

27 Okt

Unter Einfluss von Cannabis und Amphetamin ohne Führerschein unterwegs

polizei_donauwoerthBei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers kurz nach 19.00 Uhr in der Reichsstraße stellten die Zivilfahnder der Donauwörther Polizei dessen Drogenbeeinflussung fest. Ein Drogenschnelltest lässt die Annahme zu, dass der 44jährige unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetamin am Steuer saß.

Weiterlesen