WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
01 Mai

Sachbeschädigungen im Rahmen der Freinacht – PI DON

Am 30.04.2017, in der Zeit von 11.00 – 23.30 Uhr, wurde in Ebermergen ein, in einer verschlossenen Lagerhalle gelagerter Maibaum (Birke), von einem bisher unbekannten Täter zersägt. Das dafür verwendete Sägeblatt steckte noch in der Birke. Wie der oder die Täter in die Lagerhalle gelangte, muss noch ermittelt werden. Hinweise unter Tel. 0906/706670.

Weiterlesen

02 Mai

Zwei Autos in der Freinacht in Asbach-Bäumenheim beschädigt

polizei_donauwoerthIn Asbach-Bäumenheim wurde die Beschädigung zweier Pkws in der Freinacht angezeigt. Auch hier ist ein Ehepaar geschädigt, das die Autos in der Goethestraße geparkt hatte. Unbekannte Täter waren wohl der Ansicht, dass das Beschmieren mit Nagellack eine lustige Sache sei und der Brauchtumspflege diene.

Weiterlesen

01 Mai

Freinacht in Oberbayern ohne größere Sicherheitsstörungen

polizei_bayernDie sogenannte „Freinacht“ vom 30. April auf 01. Mai brachte den Polizeidienststellen im nördlichen Oberbayern einige Einsätze, verlief jedoch ohne größere Sicherheitsstörungen. Bis in die Morgenstunden verzeichnete die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord insgesamt 49 Einsätze mit Freinachtbezug.

Weiterlesen

01 Mai

Einsatzgeschehen der PI Donauwörth in der „Freinacht“

polizei_donauwoerthDer Polizeiinspektion Donauwörth wurden in der Freinacht mehrere Ruhestörungen gemeldet. Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es bei der Maibaumfeier in Auchsesheim. Dort warf ein 19-jähriger Mann einem gleichaltrigen Kontrahenten ein Glas an die Stirn, so dass dieser eine Platzwunde am Kopf davongetragen hatte. Der Geschädigte begab sich selbstständig zur Erstbehandlung ins Krankenhaus.

01 Mai

„Freinacht“ in Niederbayern unproblematisch

polizei_bayernUnproblematisch verlief aus polizeilicher Sicht die sogenannte „Freinacht“ vom 30. April auf 01. Mai im Regierungsbezirk Niederbayern. Die Dienststellen der Niederbayerischen Polizei warfen in dieser Nacht besondere Aufmerksamkeit auf sog. „Freinacht“-Taten. Von den Schutzpolizeidienststellen wurden für den Zeitraum zwischen 18 und 06 Uhr insgesamt vier Sachbeschädigungen aufgenommen.

Weiterlesen

30 Apr

Freinacht 2015 in Bayern

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann warnt Chaoten: Sprengen von Briefkästen, Anzünden von Mülltonnen oder das Verunstalten von Hauswänden ganz eindeutig strafbar – Verschärfte Kontrollen der Polizei. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann warnt davor, die Freinachtscherze zu übertreiben: „Das Sprengen von Briefkästen, das Anzünden von Mülltonnen oder das Verunstalten von Hauswänden ist und bleibt ganz klar strafbar“, so Herrmann.

Weiterlesen

30 Apr

Späße in der Freinacht nicht übertreiben – Maibäume sicher und ohne Risiko aufstellen

Die so genannte Freinacht von 30. April auf 01. Mai steht für die Polizei jedes Jahr unter besonderer Beobachtung. Die polizeilichen „Streifen“ werden vermehrt ihr Auge auf „allzu umtriebige Gesellen“ werfen. Die Polizei bittet: Brauchtum ja und selbstverständlich, aber ohne Straftaten ! Zudem werden zum 1. Mai auch wieder landauf, landab festlich geschmückte Maibäume aufgestellt und dieses schon uralte und in Bayern tief verwurzelte Brauchtum gepflegt. Damit aber auch dies problemlos abläuft, sollten einige Hinweise beachtet werden. Ungern möchte sich die Polizei in entsprechende Veranstaltungen „einmischen müssen“ !

Weiterlesen