WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
21 Nov

Tötungsdelikt in Neu-Ulm – Hinweistelefon eingerichtet

Nachdem ein Mann am vergangenen Freitag vor dem Eingang eines Hochhauses erschossen wurde, ermittelt die Kriminalpolizei weiter. Die Ermittler bitten weiterhin um Hinweise; ein Hinweistelefon ist eingerichtet. Am Abend des 18. November 2016 wurde ein 37-jähriger Mann vor dem Eingang eines Hochhauskomplexes im Stadtteil Ludwigsfeld erschossen. Der bislang unbekannte Täter flüchtete zunächst zu Fuß vom Tatort. Neben einer umfangreichen Sofortfahndung nach ihm, übernahm die Kripo Neu-Ulm noch in der Tatnacht die Sachbearbeitung des Falles.

Weiterlesen

19 Nov

37 jähriger Mann vor Hochhaus in Neu-Ulm niedergeschossen

Gegen 18 Uhr hörten Anwohner in der Breslauer Straße Schüsse vor einem dortigen Hochhaus, weswegen mehrere Personen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West anriefen und dies mitteilten. Von einem Anrufer wurde eine am Boden liegende Person bemerkt. Von einem weiteren wurde an dieser Person Erste-Hilfe geleistet. Außerdem wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine männliche Person von dieser Örtlichkeit am Hochhaus mit einem Pkw flüchtete.

Weiterlesen

21 Okt

Schusswaffengebrauch gegen Polizisten in Georgensgmünd (Lkr. Roth) – ein Beamter der Spezialeinsatzkräfte verstorben

polizei_bayernBei einer gerichtlich angeordneten Durchsuchungsaktion des Landratsamtes Roth bei einem 49-Jährigen in Georgensgmünd im Landkreis Roth sollten gestern (19.10.2016) dessen Jagd- und Sportwaffen wegen seiner Unzuverlässigkeit als Waffenbesitzer sichergestellt werden. Der 49-Jährige eröffnete sofort das Feuer auf die Polizisten. Dabei wurden vier Beamte des Spezialeinsatzkommandos zum Teil schwer verletzt. Der Täter konnte leicht verletzt festgenommen werden.

Weiterlesen

19 Okt

Schüsse eines „Reichsbürgers“ gegen Polizisten

polizei_bayernBei einer gerichtlich angeordneten Durchsuchungsaktion des Landratsamtes Roth bei einem 49-jährigen sogenannten ‚Reichsbürger‘ in Georgensgmünd im Landkreis Roth sollten heute dessen Jagd- und Sportwaffen wegen seiner Unzuverlässigkeit als Waffenbesitzer sichergestellt werden. Der 49-Jährige eröffnete sofort das Feuer auf die Polizisten. Dabei wurden vier Beamte des Spezialeinsatzkommandos zum Teil schwer verletzt. Der Täter konnte leicht verletzt festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Mordverdachts.

Weiterlesen

19 Okt

Schusswaffengebrauch gegen Polizeibeamte in Georgensgmünd

polizei_bayernBei einer Durchsuchungsaktion des Landratsamtes Roth heute bei einem 49-jährigen ‚Reichsbürger‘ in Georgensgmünd sollten dessen legale Waffen wegen Unzuverlässigkeit sichergestellt werden. Zur Unterstützung waren Spezialeinheiten der Bayerischen Polizei vor Ort. Der 49-Jährige eröffnete sofort das Feuer auf die Beamten. Dabei wurden vier Polizisten zum Teil schwer verletzt. Der Täter konnte leicht verletzt festgenommen werden.

Update:

Ausführliche Informationen: Schüsse eines „Reichsbürgers“ gegen Polizisten

Weiterlesen

23 Jul

GdP zu Amoktat in München

polizei_bayern„Die Polizei in München mit Unterstützung aus anderen Bundesländern und der Bundespolizei hat in den vergangenen zwölf Stunden ihr hohes Leistungsniveau unter Beweis gestellt und die Sicherheit in der Stadt in wenigen dramatischen Stunden nach einer schweren Amok-Lage rasch und professionell wieder herstellen können,“ sagte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP),  Oliver Malchow in der Nacht zum Samstag in Berlin.

Weiterlesen

23 Jul

Bluttat in München: 18 jähriger erschießt neun Menschen

polizei_bayernAm 22.07.2016 gg. 17.50 Uhr riefen mehrere Zeugen bei der Polizei an und meldeten eine Schießerei im Bereich der Hanauer Straße in der Umgebung des Olympia Einkaufszentrums in Moosach. Aufgrund von Zeugenaussagen musste in der Anfangsphase von bis zu drei verschiedenen Personen mit Schusswaffen ausgegangen werden. Die Polizei ist mit über 2.300 Einsatzkräften im Einsatz. Darunter befinden sich alle verfügbaren Kräfte des Polizeipräsidiums München, Spezialeinheiten aus Bayern, Baden-Württemberg, und Hessen sowie die GSG 9 der Bundespolizei und die Cobra aus Österreich. Weitere Kräfte der Bundespolizei, die Bayerische Bereitschaftspolizei incl. der Hubschrauberstaffel, das BLKA und die Präsidien Oberbayern Nord und Süd sind auch im Einsatz eingebunden.

Update 12 Uhr:

Es gibt keine Hinweise auf weitere Tatbeteiligte. Die Ermittlungen zum Hintergrund und zum Motiv der Taten wurden aufgenommen. Im Rahmen dieser Ermittlungen wurde die Wohnung des Täters, der noch bei seinen Eltern in Neuhausen wohnte, in der Nacht durchsucht.

Bei den Toten handelt es sich um sechs Jugendliche und vier Erwachsene. Zehn Schwerverletzte (darunter eine 13-jährige Person) und 17 Leichtverletzte werden noch in Krankenhäusern behandelt. Vier Personen wurden durch Schüsse verletzt. Die anderen verletzten sich z.T. bei Flucht- oder Paniksituationen, auch in anderen Teilen des Stadtgebietes.

polizeiabsperrung

Am Tatort arbeitet die Spurensicherung mit umfangreichen Maßnahmen und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Tatablauf aufgenommen. Zehn tote Personen sind momentan bekannt. Darunter befindet sich ein 18-jähriger Deutsch-Iraner aus München, der im Rahmen der Fahndung im Olympiapark gg. 20.30 Uhr aufgefunden wurde. Er hat sich nach derzeitigem Ermittlungsstand selbst getötet. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich nach Zeugenaussagen und Hinweisen aus Videos um den Täter.

Weiterlesen

22 Jul

EILMELDUNG – Großeinsatz: Schüsse beim Münchner Olympia-Einkaufszentrum

polizei_bayernMünchen: Beim Olympiaeinkaufszentrum (OEZ) im Münchner Stadtteil Moosach sind Schüsse gefallen. Es gibt Meldungen über zahlreiche Verletzte, auch von Toten ist die Rede. Es ist großräumig abgesperrt.

Polizei München: „Meiden Sie öffentliche Plätze“

Der Täter, der am frühen Abend im Bereich des Olympia-Einkaufszentrums in München um sich geschossen hat, ist offenbar noch unterwegs. Die Polizei hat die Anwohner aufgerufen, ihre Wohnungen nicht zu verlassen und auch die Straße nicht zu betreten.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG hat den U-Bahn- und Trambahnbetrieb eingestellt. Die Polizei ruft dazu auf, öffentliche Plätze in München zu meiden.

Weiterlesen

20 Apr

Schießerei in München: 24 jähriger Syrer schwer verletzt – Täter festgenommen

polizei_bayernGestern 19.04.2016, kurz nach 18 Uhr erfolgten zahlreiche Anrufe bei der Einsatzzentrale der Münchner Polizei. Die Anrufer meldeten Schüsse in der Zentnerstraße im Stadtteil Maxvorstadt.  Ersten Ermittlungen zufolge eskalierte ein Streit zwischen einem 40-jährigen Iraker, einem 24-jährigen Syrer und einer gleichaltrigen Syrerin. Erste Erkenntnisse deuten auf einen Sorgerechtsstreit hin.

Weiterlesen

04 Apr

Schüsse in Offingen: Ein Mann tot – Frau verletzt

polizei_bayernOFFINGEN, Lkrs. Günzburg. Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums in Kempten wurde am Sonntagvormittag, 03.04.2016, über Notruf von einer Schussabgabe unweit eines Mehrfamilienhauses in Offingen unterrichtet. Umgehend wurden alle verfügbaren Streifenbesatzungen der örtlichen und umliegenden Polizeidienststellen nach Offingen entsandt.

Weiterlesen

17 Feb

Schussabgabe in Westerheim – Fortgang der Ermittlungen

polizei_bayernWESTERHEIM, LKR. UNTERALLGÄU. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Memmingen bezüglich der gestrigen Schussabgabe gehen weiter. Der Sohn des Schützen erlitt durch die Tat tödlich verlaufende Verletzungen.

Erstmeldung: 88 jähriger erschießt seinen 65 jährigen Sohn

Weiterlesen

17 Feb

88 jähriger erschießt seinen 65 jährigen Sohn

polizei_bayernWESTERHEIM, LKR. UNTERALLGÄU. Am frühen Dienstag-Abend kam es zu mindestens einer Schussabgabe, durch die sich eine Person lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Zwischenzeitlich ist der Mann seinen schweren Verletzungen erlegen. Gestern gegen 17.45 Uhr wurde die Polizei über eine Schussabgabe im Ortsteil Oberwestheim informiert, wodurch zwei Personen verletzt wurden. Die Einsatzzentrale der Polizei leitete sofort mit einer Vielzahl von Einsatzkräften eine Fahndung nach dem nicht mehr vor Ort befindlichen Tatverdächtigen ein.

Weiterlesen