24 Feb

Polizeilicher Schusswaffengebrauch in Nürnberg gegen Hund – keine Verletzten

Gestern Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu einem polizeilichen Schusswaffengebrauch gegen einen Hund. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West überprüften gegen 15:30 Uhr unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke eine Personengruppe. Plötzlich rannte aus dieser Gruppe heraus ein Hund bellend und in bedrohlicher Weise auf die Streife zu.

Weiterlesen

14 Dez

Schüsse im Wald – Polizeieinsatz am Buxheimer Weiher

Verdächtige Schüsse lösten Mittwochnachmittag (14.12.16) einen größeren Polizeieinsatz am Buxheimer Weiher aus. Gegen 13.30 Uhr befand sich eine 33-jährige Frau aus dem Landkreis Eichstätt auf einer Probefahrt auf der Kreisstraße zwischen Buxheim und der Gabel. Als sie an der Einfahrt zum Buxheimer Weiher in den Feldweg einbog, nahm die Frau zwei Schüsse aus dem Wald wahr. Dabei bemerkte sie eigenen Angaben zufolge eine männliche Person am Waldrand und hörte noch einen Schuss.

Weiterlesen

06 Dez

Schüsse im Bereich einer Gemeinschaftsunterkunft Gut Wolfersdorf bei Kellberg

KELLBERG, GDE. THYRNAU, LKR. PASSAU. Am 05.12.2016, gegen 13.45 Uhr, hörte eine Fußgängerin im Bereich der Gemeinschaftsunterkunft Gut Wolfersdorf bei Kellberg mehrere Schüsse. Zudem sah sie auf einem Balkon der Anlage eine männliche Person, die eine Pistole mit einem silberfarbenem Lauf in der Hand hielt. Weiterlesen

21 Nov

Tötungsdelikt in Neu-Ulm – Hinweistelefon eingerichtet

Nachdem ein Mann am vergangenen Freitag vor dem Eingang eines Hochhauses erschossen wurde, ermittelt die Kriminalpolizei weiter. Die Ermittler bitten weiterhin um Hinweise; ein Hinweistelefon ist eingerichtet. Am Abend des 18. November 2016 wurde ein 37-jähriger Mann vor dem Eingang eines Hochhauskomplexes im Stadtteil Ludwigsfeld erschossen. Der bislang unbekannte Täter flüchtete zunächst zu Fuß vom Tatort. Neben einer umfangreichen Sofortfahndung nach ihm, übernahm die Kripo Neu-Ulm noch in der Tatnacht die Sachbearbeitung des Falles.

Weiterlesen

19 Nov

37 jähriger Mann vor Hochhaus in Neu-Ulm niedergeschossen

Gegen 18 Uhr hörten Anwohner in der Breslauer Straße Schüsse vor einem dortigen Hochhaus, weswegen mehrere Personen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West anriefen und dies mitteilten. Von einem Anrufer wurde eine am Boden liegende Person bemerkt. Von einem weiteren wurde an dieser Person Erste-Hilfe geleistet. Außerdem wurde der Polizei mitgeteilt, dass eine männliche Person von dieser Örtlichkeit am Hochhaus mit einem Pkw flüchtete.

Weiterlesen

21 Okt

Schusswaffengebrauch gegen Polizisten in Georgensgmünd (Lkr. Roth) – ein Beamter der Spezialeinsatzkräfte verstorben

polizei_bayernBei einer gerichtlich angeordneten Durchsuchungsaktion des Landratsamtes Roth bei einem 49-Jährigen in Georgensgmünd im Landkreis Roth sollten gestern (19.10.2016) dessen Jagd- und Sportwaffen wegen seiner Unzuverlässigkeit als Waffenbesitzer sichergestellt werden. Der 49-Jährige eröffnete sofort das Feuer auf die Polizisten. Dabei wurden vier Beamte des Spezialeinsatzkommandos zum Teil schwer verletzt. Der Täter konnte leicht verletzt festgenommen werden.

Weiterlesen

19 Okt

Schüsse eines „Reichsbürgers“ gegen Polizisten

polizei_bayernBei einer gerichtlich angeordneten Durchsuchungsaktion des Landratsamtes Roth bei einem 49-jährigen sogenannten ‚Reichsbürger‘ in Georgensgmünd im Landkreis Roth sollten heute dessen Jagd- und Sportwaffen wegen seiner Unzuverlässigkeit als Waffenbesitzer sichergestellt werden. Der 49-Jährige eröffnete sofort das Feuer auf die Polizisten. Dabei wurden vier Beamte des Spezialeinsatzkommandos zum Teil schwer verletzt. Der Täter konnte leicht verletzt festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt wegen Mordverdachts.

Weiterlesen

19 Okt

GdP zu Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf Polizisten in Bayern

polizei_infoDie Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat mit Betroffenheit auf die Schüsse eines sogenannten Reichsbürgers auf vier Polizeibeamte in Bayern reagiert. „Das blutige Ereignis ist ein weiterer schockierender Höhepunkt der Gewalt gegen Polizeibeamte im täglichen Dienst in Deutschland“, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow am Mittwoch auf einer Veranstaltung der Jugendorganisation JUNGE GRUPPE in der GdP. Die 150 Polizistinnen und Polizisten drückten ihre Anteilnahme für die verletzten Kollegen aus und wünschten Ihnen eine baldige Genesung. Die GdP-Bundesjugendorganisation hatte im Januar die Aktion „AUCH MENSCH“ gestartet, mit der auf die zunehmenden, massiven Angriffe auf Polizisten hierzulande aufmerksam gemacht wird.

Weiterlesen

18 Okt

Schüsse auf Sportsbar in München

polizei_bayernAm Sonntag, 16.10.2016, gegen 22.15 Uhr, gab eine bislang unbekannte männliche Person vom Gehweg der Schmellerstraße in der Münchner Isarvorstadt mehrere Schüsse auf eine dortige Sportsbar ab. Der Täter konnte unerkannt flüchten, trug zur Tatzeit ein T-Shirt sowie eine Jogginghose, stieg in der Fleischerstraße in einen hellen Kleinwagen und flüchtete.

Weiterlesen

05 Aug

„Schüsse aus dem Wald und Hilferufe“

polizei_bayernRÜCKHOLZ, LKR. OSTALLGÄU …lautete der Notruf einer Frau am vergangenen Mittwochabend. Dass sie sich mit dieser Wahrnehmung zwar nicht getäuscht hatte, aber dennoch einen Fehlalarm auslöste, wusste die Frau zunächst nicht; sie handelte absolut richtig! Dass die Schüsse gegen 20.15 Uhr nicht von einem Jäger herstammen konnten, war sich die Frau sicher. Sie befürchtete „Schlimmstes“, weil sie zwei Schüsse aus einer Langwaffe im Abstand von 15 bis 20 Sekunden gehört hatte, woraufhin mehrere Leute wild durcheinander schrien. Und dies sogar in einem aggressiven Ton. Die Frau konnte auch noch Wortfetzen wahrnehmen: „Bring mich nicht um“ und „Du und Du – Ihr alle“ hören.

Weiterlesen

12 Jun

35 jähriger schießt in Monheim mit Schreckschusswaffe

polizei_donauwoerthAm Samstagnachmittag  wurde der PI Donauwörth mitgeteilt, dass aus einer Wohnung in Monheim Schüsse zu hören gewesen seien. Dies sei bereits öfters der Fall gewesen. Eine Überprüfung der Adresse durch Beamte der Inspektion ergab, dass ein 35jähriger Mann offensichtlich in seiner Wohnung mit einer Schreckschusswaffe geschossen hat.

Weiterlesen

20 Mai

Polizeilicher Schusswaffengebrauch nach Bedrohungslage eines 26-Jährigen – Ludwigsvorstadt

polizei_bayernAm Donnerstag, 19.05.2016, gegen 14.15 Uhr, ging über den Notruf bei der Einsatzzentrale der Münchner Polizei die Mitteilung ein, dass sich im Bereich des Kaiser-Ludwig-Platz ein verwirrt wirkender Mann mit einem Messer in der Hand befindet. Dies führte zu einem sofortigen Polizeieinsatz mit zahlreichen Einsatzkräften und Funkwägen. Bei der beschriebenen männlichen Person handelt es sich um einen 26-jährigen in München lebenden Mann. Er konnte zu Fuß auf der Herzog-Heinrich-Straße über die Lindwurmstraße in Richtung Kapuzinerplatz von Polizeibeamten lokalisiert werden.

Erstmeldung: 26 jähriger verwirrt wirkender Mann wird in München von mehreren Kugeln der Polizei getroffen

Weiterlesen